2

Schnelle Blätterteig-Nutella-Muffins

Hallo ihr Lieben!

Wie viele Rezepte kennt ihr, die nur zwei Zutaten benötigen? 🙂 Vor kurzem hatte ich Heißhunger auf etwas Süßes, wollte aber auf keinen Fall lange in der Küche stehen. Dann bin ich auf dieses Rezept für Blätterteig-Nutella-Muffins gestoßen und hatte gleich Lust, es auszuprobieren! Das Rezept ergibt nur vier Muffins, aber ihr könnt natürlich die Menge an Zutaten erweitern um mehr zu bekommen.

Weiterlesen: Schnelle Blätterteig-Nutella-Muffins

Für 4 Muffins braucht ihr:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (270g)
  • 4-5 EL Nutella oder eine andere Nuss-Nougat-Creme (ich hattee Lino Lada mit Haselnussstückchen, eine Haselnuss-Creme aus Kroatien)

Zubereitung:

Zuerst den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen, ausrollen und 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. Nutella nach Bedarf kurz erwärmen, damit sie etwas flüssiger wird und sich leichter verstreichen lässt. Nutella klecksweise auf dem Blätterteig verteilen und mit einem Messer auf der ganzen Fläche verstreichen. Dann die Teigplatte mittig von der Längsseite halbieren und beide Teighälften aufrollen.

Die so entstandenen zwei Teigrollen mit einem scharfen Messer in 8 gleich große Stücke schneiden (bei mir waren sie genau 5,5cm lang), sodas ihr zum Schluss 16 Röllchen bekommt. Vier Mulden einer Muffinform dünn einfetten, oder wie ich gleich Muffinförmchen aus Silikon benutzen. Ich habe meine Silikonförmchen in Tassenform rausgekramt und finde, darin machen sich die Röllchen richtig gut!


Jeweils vier der Röllchen in eure Mulden oder Förmchen geben und leicht andrücken. Die Blätterteig-Nutella Muffins im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 25 Minuten backen. Herausholen, vollständig erkalten lassen, nach Wunsch mit Puderzucker oder Schokosoße dekorieren und genießen.


Ein Traum für Naschkatzen 🙂 Mit diesem einfachen Rezept habt ihr schnell was zum Naschen – mir schmecken sie lauwarm am besten!

Eure Jadranka

1

Weihnachten 2023: Omas Nuss-Plätzchen

Hallo ihr Lieben!

In meiner Weihnachtsbäckerei gab es in diesem Jahr sechs Plätzchen-Sorten und das ist mein letztes Rezept. Das Rezept für Omas Nuss-Plätzchen hat mir auf Anhieb gefallen und es ist auf meiner Weihnachtsliste gelandet. Ich kann mittlerweile gleich beim ersten Lesen gut einschätzen, ob ein Rezept gut ist und vor allem, ob es meiner Familie und mir gut schmecken wird – ich bin gespannt, ob es euch auch gefällt! Weihnachten ist zwar vorbei aber nach Weihnachten ist vor Weihnachten, oder?

Continue reading
1

Weihnachten 2023: Pudding-Hörnchen

Hallo ihr Lieben!

Ich bin ziemlich im Stress aber habe es geschafft, noch zwei Plätzchensorten zu backen und die will ich euch unbedingt präsentieren. Die Pudding-Hörnchen oder Kipferl sind sehr einfach zu machen, gehen schnell und sind gelingsicher. Der Teig ist super geschmeidig und lässt sich perfekt verarbeiten. Das Rezept ist sehr alt und stammt aus einem Dr. Oetker Buch, das ich noch aus meiner Heimat mitgebracht habe 🙂

Continue reading
2

Weihnachten 2023: Dänische Butterkekse mit weißer Schokolade und dreierlei Topping

Hallo ihr Lieben!

Versprochen ist versprochen und wird nicht gebrochen 🙂 Ich bin wieder hier mit einem tollen Rezept für euch. Wie ihr schon lange wisst mag ich einfache Rezepte, die relativ schnell gehen und die gelingsicher sind. Meine Dänischen Butterkekse mit dreilelei Topping sind genauso ein Rezept. Die Kekse schmecken himmlisch und sind ein Blickfang auf jedem Weihnachtstisch.

Continue reading
1

Weihnachten 2023: Grüne Kokosplätzchen

Hallo ihr Lieben!

Weihnachten kommt näher und ich habe es noch immer nicht geschafft, alle Plätzchen zu backen, die ich geplant habe! Ich liebe die Weihnachtsbäckerei und backe jedes Jahr unzählige Sorten an Weihnachtsplätzchen (ich muss mich sogar selbst bremsen, um nicht zu übertreiben) – aber in diesem Jahr bin ich gesundheitlich leider nicht so fit. Ich gebe mir trotzdem Mühe und versuche für meine Familie und euch ein paar neue Plätzchen-Rezepte auszuprobieren. Beginnen werde ich mit diesen grünen Kokosplätzchen 🙂

Continue reading
3

Einfache Apfel-Vanille-Torte

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich kann Äpfel in jeder erdenklichen Form essen und versuche jedes neue Apfel-Rezept, das mir unterkommt. Heute kommt eine köstliche Apfel-Vanille-Torte auf den Tisch, die einen wunderbaren Duft im ganzen Haus verströmt – perfekt für einen gemütlichen Herbst-Nachmittag!

Continue reading
1

Zitronen-Tiramisu mit Schuss

Hallo ihr Lieben!

Ich kann es nicht erklären, aber ich liebe Kuchen, Torten und Desserts mit Zitrone. Tiramisu liebe ich generell auch, bereite allerdings nie Tiramisu mit Eiern zu. Vor ein paar Tagen bin ich zufällig auf ein Rezept für Zitronen-Tiramisu gestoßen – die perfekte Mischung für mich! Als ich dann noch gesehen habe, dass keine Eier im Rezept vorkommen, sah ich mein neues Lieblingsrezept kommen 🙂 Und tatsächlich ist es so gekommen, deswegen möchte ich dieses Rezept unbedingt mit euch teilen.

Continue reading
3

Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen

Hallo ihr Lieben!

Ich liebe ja Pfifferlinge, vor allem frisch aus dem Wald! Sie sind sehr aromatisch und lassen sich einfach vor- und zubereiten. Mein Mann hat wieder mal welche gesammelt und dieses Mal habe ich eine cremige und sehr leckere Kartoffelsuppe mit Pfifferlingen zubereitet. Wir waren alle schwer begeistert und ich teile dieses Rezept sehr gerne mit euch 🙂

Continue reading
1

Pfifferlinge in Weißwein-Sahne Soße mit Nudeln

Hallo ihr Lieben!

Klingt das nicht nach einer herrlichen Hauptspeise, Nudeln mit Pfifferlingen in Weißwein-Sahne Soße? Ich finde ja, dass Pasta immer geht, schließlich gibt es unendlich viele Variationen. Das heutige Rezept ist simpel, schmeckt aber trotzdem raffiniert und ist *das* Herbst-Rezept schlechthin!

Weiterlesen: Pfifferlinge in Weißwein-Sahne Soße mit Nudeln

Ihr braucht dafür:

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 250ml Sahne (oder mehr)
  • 750g Pfifferlinge
  • 150ml Weißwein, trocken oder halbtrocken
  • frische oder getrocknete Petersilie

Und noch:

  • 500g Nudeln nach Wahl

Zuerst Pfifferlinge trocken putzen (mit einem Küchentuch oder einem weichen Pinsel). Ihr solltet die Pilze nicht waschen, weil sie sich dann mit Wasser vollsaugen und Aroma verlieren. Größere Pfifferlinge halbieren oder vierteln. Zwiebel schälen, fein würfeln. Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen, Pfifferlinge darin auf hoher Stufe unter Wenden rundum gut anbraten.

Zwiebelwürfel zugeben und mitbraten, Weißwein und Sahne angießen und alles kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und frische oder getrocknete Petersilie unterziehen.

Als Beilage habe ich Nudeln genommen, nach Packungsanleitung zubereitet, auf die Teller verteilt, Soße darauf… fertig und sooooo lecker!

Wir hatten das Glück, frische Pfifferlinge aus dem Wald zu haben – ihr könnt es ja auch mal mit TK Pfifferlingen probieren, die sollten dann in gefrorenem Zustand direkt in die Pfanne und schön heiß anbraten.

Habt einen schönen Tag!
Eure Jadranka

2

Sauerkirschkuchen – schnell und lecker

Hallo ihr Lieben!

Über diesen Kuchen gibt es nicht viel zu schreiben: Es ist ein einfacher Blechkuchen, schnell zubereitet, wandelbar und natürlich lecker 🙂 Statt Sauerkirschen könnt ihr ihn zum Beispiel auch mit Zwetschgen, Johannisbeeren oder Stachelbeeren zubereiten. Ich hab ihn fix mit Sauerkirschen aus dem Glas gemacht und mein Mann und ich haben uns über ein köstliches Stück Kuchen zum Nachmittagskaffee gefreut!

Continue reading