0

Zitronen-Panna Cotta mit Johannisbeeren

Hallo ihr Lieben!

Habe ich schon erwähnt, dass Panna Cotta mein Lieblingsdessert ist? Als wir vor ein paar Jahren Urlaub in Italien gemacht haben, habe ich in einem Restaurant die original italienische Panna Cotta gegessen und war hin und weg! Seitdem probiere ich immer wieder neue Rezepte aus, um so nah wie möglich an das Original heran zu kommen, aber bis jetzt erfolgslos! Alle ausprobierten Rezepte waren lecker, aber nicht so wie in Italien! Die letzte Version war mit Zitronensaft und kurz aufgekochten Johannisbeeren zubereitet – dieses Rezept habe ich heute für euch 🙂

Continue reading

0

Buttermilchmousse mit Erdbeeren

Hallo ihr Lieben!

Nach meinem Kurz-Urlaub in Berlin melde ich mich wieder, und zwar mit einem leichten Sommer-Dessert. Die Erdbeerzeit geht langsam zu Ende und ich muss mich sputen mit meinen Erdbeer-Rezepten (habe noch einige in petto!). Schön ist aber, dass man die Rezepte auch mit anderen Früchten (z.B. Aprikosen, Kirschen oder Johannisbeeren) zubereiten kann 🙂

Continue reading

0

Sendung mit der Maus-Torte

Hallo ihr Lieben!

Ich bin zurzeit in Berlin und weil wir uns nicht so oft sehen können, genieße ich jede Minute mit meiner Enkelin. Sie hatte vor zwei Wochen ihren zweiten Geburtstag und ich habe zwei Torten für sie gebacken. Die Zahlentorte habe ich schon verbloggt (hier). Die zweite Torte war eine Sendung mit der Maus-Torte, weil sie sich die gewünscht hat 🙂

Continue reading

0

Pesto Zoodles

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr 3+3+3 Rezepte? Man nehme drei frische Zutaten, dazu drei Zutaten, die jeder ohnehin auf Vorrat hat, plus drei Gewürze. In knapp 25 Minuten ist das Low-Carb-Blitzgericht fertig und schmeckt leeecker! Ok, ich gebe zu dass ich anfangs skeptisch war – aber nach dem Probieren war ich sehr positiv überrascht 🙂 Das Wort Zoodles setzt sich aus Zucchini und Noodles (Nudeln) zusammen und ist die neue Low Carb Pasta Variante.

Continue reading

0

Zahlentorte für Maja

Hallo ihr Lieben! Wie auch im letzten Jahr feierten wir den Geburtstag meiner Enkelin bei ihrer anderen Oma in Bayern! Für mich war das wieder die Gelegenheit, tolle Kuchen für Maja zu machen 🙂 Die „Haupttorte“ war eine Fondanttorte, die zu einem späteren Zeitpunkt verbloggt wird. Die zweite ist eine Zahlentorte geworden. Solche hatte ich schon eine Zeit lang auf Instagram bewundert und hatte nun endlich eine gute Gelegenheit, sie selbst auszuprobieren. Diese Torten bestehen aus zwei oder mehreren Schichten gebackenen Keksen, einer Creme die in Tupfenform oben auf die Kekse gespritzt wird, und viel Deko wie Macarons, Pralinen, Blumen, Bonbons, Kekse…usw. Bei der Deko kann man sich so richtig austoben und nach Lust und Laune die Torte üppig belegen. Meine Torte habe ich nach einem Rezept der lieben Sally gemacht und manche Angaben ein wenig verändert. Was ich geändert habe und warum, erfahrt ihr weiter unten! Ob die Torte gelungen ist (optisch) müsst ihr beurteilen. Die anderen Gäste und ich fanden sie wunderschön und lecker obendrauf 🙂

Continue reading

0

Spargel-Ricotta-Quiche

Hallo ihr Lieben!

Heute geht es um Tartes und Quiches. Man kann sie süß oder herzhaft zubereiten, es geht meistens ratzfatz, und passen tun sie eigentlich immer. Herzhafte Tartes und Quiches kann man sowohl warm als auch kalt essen. Bei Bedarf kann man sie auch noch mal im Ofen erwärmen, das tut dem Geschmack keinen Abbruch und schmeckt wie frisch zubereitet (manchmal sogar noch besser). Der Unterschied zwischen Quiches und Tartes ist mir auch nach kurzer Recherche nicht ganz klar geworden – mal heißt es, dass Tartes gefüllt mit Eiermasse eine Quiche sind, und dann wiederum, dass Tartes gestürzte Quiches sind. Naja, ihr seht ja, was ich meine 🙂 Ich habe schon mal eine ähnliche Quiche wie die heutige gemacht, schaut mal hier. Weil ich diese aber auch köstlich fand, teile ich das Rezept mit euch. Vielleicht bekommt ja die eine oder der andere Lust, es nachzubacken!

Continue reading

0

Rhabarber-Käse-Tarte

Hallo ihr Lieben!

Beim letzten Einkauf habe ich mir noch schnell ein paar Rhabarberstangen geschnappt, weil ich unbedingt noch ein Rezept ausprobieren wollte! Die Rhabarbersaison ist fast zu Ende (bis Ende Juni dauert sie normalerweise), was ich sehr Schade finde – es ging mal wieder viel zu schnell. Immerhin gibt es ja noch Erdbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen… Die heutige Torte kann man nach Lust und Laune mit verschiedenen Obstsorten zubereiten und sie ist für alle Käsekuchenliebhaber ein Muss 🙂

Continue reading

0

Holunderblütenlikör

Hallo ihr Lieben!

Holunderblüten sind gesund und vielseitig einsetzbar. Man findet sie in Kuchen, Torten, Sirup, Eis, Gelee, pur, gebacken, fritiert… und natürlich im Hugo! Hugo ist ein Mixgetränk aus Prosecco, Wasser und Holunderblütensirup. Ist das eigentlich noch so hip? Ich trinke eher selten Alkohol, aber ein Likörchen schmeckt hin und wieder wunderbar, und so ein Hugo ist im Sommer auch nicht verkehrt. Ich habe dieses Jahr Holunderblüten gesammelt und verarbeitet (zu Tarte & und Sirup). Man sollte sie nie in der Nähe vielbefahrener Straßen sammeln und, bevor sie weiter verarbeitet werden, leicht schütteln um sie von Schmutz und kleinen Insekten zu befreien. Heute mache ich die Holunder-Trilogie voll, und zwar mit Holunderblütenlikör 🙂

Continue reading

0

Bananen-Vanille-Schokocreme mit Neapolitanern

Hallo ihr Lieben!

Der Sommer macht bei uns zurzeit eine Pause und ich kann mich mal wieder in der Küche austoben, statt im Garten! Ich liebe es, bis spät abends im Garten zu arbeiten aber ich habe es auch vermisst, in der Küche zu werkeln, Rezepte auf meine Art und Weise zu verändern und damit etwas neues zu kreieren. Klassische Desserts im Glas, zumindest die die ich kenne, gibt es mit Butterkeksen, Amarettinis, Schokokeksen, Löffelbiskuits… aber ich stehe ja total auf Neapolitanerwaffeln. Und damit habe ich noch nie ein Dessert gesehen – ihr vielleicht? Hier ist jedenfalls mein Versuch, und ich sags euch… er ist köstlich! 🙂

Continue reading