Samtige Muskatkürbissuppe mit Kokosmilch und gerösteten Erdnüssen

Hallo ihr Lieben!

Der erste Schnee hat das Wittgensteiner Land fest im Griff. Draußen im Garten wird es schon langsam weihnachtlich (ich habe ein paar Kränze und Wichtelbäumchen gebastelt), aber erst nach Totensonntag fange ich so richtig an, den Garten weihnachtlich zu dekorieren. Meine Herbstdeko (vor allem Speise- und Zierkürbisse) sieht unter der Schneedecke ziemlich traurig aus und ich musste mir schnell überlegen, was ich daraus zubereiten könnte. Erstmal gab es gestern eine leckere Kürbissuppe zum Mittagessen. Ich habe schon zwei verschiedene Kürbissuppen-Rezepte verbloggt (hier und hier) und auch dieses kann ich euch wärmstens empfehlen. Diese Suppe aus Muskatkürbis und Kokosmilch ist sehr samtig, und die knackig gerösteten Erdnüsse machen sie doch zu etwas besonderem.

Zutaten für 4 Personen:

  • ca. 1,8 kg Muskatkürbis (davon ca. 1,5 kg Kürbisfleisch)
  • 2 Zwiebeln
  • 40g frischer Ingwer
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 400ml fertig gekochte Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 1 kleine Bio Zitrone
  • 200g Creme fraiche
  • Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 100g geröstete, gesalzene Erdnüsse

Zubereitung:

Zuerst den Muskatkürbis halbieren, die Kerne entfernen, in Spalten schneiden und schälen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Kürbisspalten nebeneinander auf das Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C etwa 45 Minuten backen, bis die Kürbisspalten weich geworden sind. Herausholen und etwas abkühlen lassen.

Zwiebeln abziehen, Ingwer schälen und beides in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel- und Ingwerwürfel zugeben und ein paar Minuten dünsten. Die Kürbisspalten zugeben, mit der fertig gekochten Gemüsebrühe ablöschen und das ganze mit einem Stabmixer fein pürieren.

Kokosmilch zugießen und zum Kochen bringen. Zitrone heiß waschen, Schale in feine Streifen schneiden und den Saft auspressen. Creme fraiche in die heiße Suppe einrühren und mit Gewürzen und Zitronensaft abschmecken. Erdnusskerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb anrösten. Die Suppe mit Erdnüssen und Zitronenstreifen bestreuen und heiß servieren.

Die Suppe hat uns wunderbar geschmeckt. Weiter geht es mit einem Kürbis-Kartoffel-Auflauf 🙂

Bis bald ihr Lieben!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.