Gelbe Paprikasuppe

Hallo ihr Lieben!

Auch wenn viele meinen, dass warme Suppen besser in die kalte Jahreszeit passen – ich finde, Suppen passen, wenn man Lust auf sie hat. Und wir haben sehr oft Lust auf Suppe! Alle in meiner Familie lieben Suppen und Eintöpfe aller Art und meine neueste Kreation hat wieder mal alle begeistert. Mit Vergnügen teile ich das Rezept für diese gelbe Paprikasuppe mit euch 🙂

Ihr braucht dafür:

  • 5 gelbe Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 250g Kartoffeln
  • 20g Ingwer, frisch
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 600ml Gemüsebrühe, fertig gekocht
  • 150ml Milch
  • Kresse, Radicchio, gelbe Tomaten, als Dekoration
  • Sahne

Zubereitung:

Zuerst Paprika vierteln, putzen und waschen. 1 Paprikaviertel in ganz feine Streifen schneiden und für die Deko beiseitelegen, die restliche Paprika in grobe Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen und würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls würfeln. Ingwer schälen und klein schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen, Ingwer- und Zwiebelwürfel darin kurz andünsten. Kartoffel- und Paprikastücke dazugeben und etwa 5 Minuten mitdünsten. Salzen und pfeffern, Brühe und Milch dazugießen und das Ganze 15 Minuten köcheln lassen. Anschließen pürieren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe auf Teller (oder vielleicht mal Tassen?) verteilen. Paprikastreifen zusammen mit Radicchio, Tomatenhälften und Kresse auf die Suppe streuen, mit 1 EL Sahne (flüssig!) beträufeln und sofort servieren. Dazu passt Baquette oder selbst gemachtes Brot.

Die Suppe ist sehr schmackhaft und ratzfatz hergestellt – perfekt für unter der Woche, wenn es mal schnell gehen muss. Sie schmeckt warm oder kalt, im Sommer oder Winter. Probiert es aus und überzeugt euch selbst!

Schönen Sonntag!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.