Weihnachten 2018: Nussecken

So langsam wird es Zeit für das letzte Plätzchenrezept dieses Jahres. Der Weihnachtsbaum steht bereits, die Familie ist angereist und das Weihnachtsmenü ist geplant. Und dabei schließe ich mit einem klassischen Rezept – Nussecken. Ich habe nie Nussecken nach deutschem Rezept gemacht. Das heutige Rezept habe ich von einer kroatischen Bloggerin (Sandra von Reci Peci), und vielleicht könnt ihr mir sagen ob sich das Rezept vom deutschen unterscheidet? Ich kann euch jedenfalls sagen: die Nussecken sind – naja waren 🙂 – köstlich!

Zutaten

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 120g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 2 Eier
  • 120g kalte Butter

Für den Belag:

  • 5 EL Marmelade (z.B. Aprikose)
  • 150g gemahlene Walnüsse
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 130g Butter
  • 130g Zucker
  • ein Fläschchen Rumaroma
  • 4 EL Milch

Für die Glasur:

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier und Butter in Flocken hineingeben und mit den Händen oder Knethaken zu einem Teig verkneten. Ein Backpapier in Größe des Backblechs auf der Arbeitsfläche ausbreiten, den Teig daraufgeben und in derselben Größe ausrollen. Den Teig mitsamt Backpapier auf das Backblech legen.

Für den Belag Butter mit Zucker und Vanillezucker schmelzen, Milch zugeben. Zum Kochen bringen und unter Rühren gemahlene Nüsse zugeben. Den Teig erst gleichmäßig mit Marmelade bestreichen, dann mit der Nuss-Butter-Masse. Im vorgeheizten Ofen bei 180° etwa 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Wenn der Teig richtig ausgekühlt ist, in Dreiecke (Größe nach Wunsch) schneiden. Da es keine Standard-Größe gibt, kann ich euch auch nicht angeben, wie viele Nussecken ihr rausbekommt – bei mir waren es etwa 40.

Für die Glasur Schokolade hacken, im Wasserbad mit Öl schmelzen. Die Ecken der längeren Nussecken-Seiten in die Schokolade tunken und auf einem Gitter abtropfen lassen – am besten über Nacht.

Mit diesem letzten Rezept entlasse ich euch in die Feiertage 🙂 Ich melde mich nach Weihnachten mit einem leckeren Likör-Rezept.

Habt eine besinnliche Zeit mit euren Lieben!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.