Sweet Table zum 18. Geburtstag – mal anders

Hallo ihr Lieben!

Weihnachten, Hochzeitstag, Silvester und die Geburtstage meiner Töchter sind vorbei und ich melde mich zurück! Die Zeit mit meinen Lieben war wunderschön und ich bin ein bisschen traurig, dass es so schnell vorbei ging. Aber ich kann in den Erinnerungen schwelgen. Meine jüngste Tochter hat ihren 18. Geburtstag in kleinem Familien- und Freundeskreis gefeiert. Sie wollte keine Geburtstagstorte aus Fondant und keinen klassischen Sweet Table, so wie ich sie bis jetzt gemacht habe. Ich habe mich natürlich nach ihren Wünschen gerichtet und zeige euch wie es geworden ist 🙂

Es gab:

  1. Fantakuchen
  2. Wackelpudding (Orange, Kirsche, Zitrone und Waldmeister) mit Vanillesoße
  3. Jaffacake Muffins
  4. Pizzabrötchen
  5. Würstchen im Blätterteigmantel

Zuerst muss ich euch Bilder vom gedeckten Tisch zeigen. Ich habe mich trotz Winter für frühlingshaftes Rosa und Grün entschieden. Die Rosen sind ein Geschenk meines Mannes an unsere Tochter. Kerzen, selbstgebastelte Namenskärtchen in Federform, etwas Streudeko und in Herzform gestellte Servietten runden alles ab. Zusammen betrachtet sieht es frisch und stimmig aus.

Fantakuchen ist ein Klassiker schlechthin und der Lieblingskuchen meiner Tochter. Er ist schnell zubereitet und schmeckt frisch am besten, darum mache ich ihn meist auch erst am Tag der Feier. Das Rezept findet ihr schon lange auf dem Blog, und zwar hier.

Über Wackelpudding muss ich nicht viel schreiben, kommt aus der Tüte aber schmeckt (uns) verdammt lecker! Dazu gab es selbstgemachte Vanillesoße (Rezept hier).

Die Jaffa Cake Muffins waren meine Idee, weil es meine Lieblingsmuffins sind. Sie schmecken köstlich, sind sehr saftig und die Schokolade rundet alles wunderbar ab. Auch dieses Rezept habe ich schon vor einiger Zeit für euch ausprobiert und mit euch geteilt.

Und weil es keine Torte gab, haben die Muffins Geburtstagskerzen bekommen 🙂

Auf meinem Sweet Table gab es aber nicht nur Süßes – meine Tochter wollte unbedingt Pizzabrötchen. Die habe ich schon so oft gemacht, habe aber erst jetzt festgestellt, dass auf dem Blog kein Rezept dafür existiert. Das soll sich schnellmöglicht ändern 🙂

Ihr braucht also:

  • 12 Brötchen (24 Brötchenhälften), frisch oder aufgebacken
  • 400g Fleischwurst oder 200g Kochschinken und 200g Salami, nach Wahl
  • 200g Paprikastreifen, aus dem Glas
  • 200g Champignons, frisch oder aus dem Glas
  • 200g geriebenen Gouda oder Emmentaler
  • 200ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Pizzagewürz oder Oregano

Zubereitung:

Zuerst Fleischwurst in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und abgetropfte Paprikastreifen (nach Wunsch etwas kürzen!) zugeben. Champignons putzen, in Scheiben schneiden und mit Fleischwurstwürfeln und Paprikastreifen mischen. Käse unterrühren. Zum Schluß Sahne aufgießen und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Pizzagewürz oder Oregano würzen. Btötchenhälften damit füllen, auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) setzten und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 10 Minuten backen.

Und zuletzt gab es Würstchen im Blätterteigmantel. Die Idee kam spontan, sie sind eine gute Lösung, wenn man mehrere Dinge auf einmal zubereiten muss und wenig Zeit hat. Ihr braucht eine Rolle Blätterteig und zehn kleine oder fünf große Würstchen (dann eben halbiert). Blätterteig ausrollen, in zehn gleiche Stücke schneiden, Würstchen drauflegen und einrollen – fertig! Auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 15-20 Minuten hellbraun backen. Warm oder kalt genießen. Nach Wunsch kann man den Blätterteig vorher mit Frischkäse oder Ajvar bestreichen, mit kleinen Gurkenstücken oder getrockneten Tomaten belegen (das probiere ich beim nächsten Mal).

Zum Schluss zeige ich euch noch ein paar Bilder:

Schönen Sonntag und liebe Grüße!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.