Weihnachten 2019: Heidesand-Zimt-Plätzchen

Hallo ihr Lieben!

Es ist soweit, heute ist Heiligabend! Habt ihr geschafft, alles vorzubereiten? Ich habe alles geschafft, was ich schaffen wollte und kann mich zurück lehnen und genießen. Ich habe zehn Sorten Plätzchen gebacken und bin sehr zufrieden. Ich war zwar so im Backfieber, dass ich noch mindestens vier weitere Sorten hätte backen können, aber in letzter Sekunde habe ich entschieden dass es reicht – und es ist trotzdem genug da, auch zum verschenken. Ich schulde euch noch das versprochene letzte Rezept und es sind Heidesand-Zimt-Plätzchen geworden. Sie treffen genau meinen Geschmack, aber auch meine Tochter und mein Mann sind begeistert. Dass schon die Hälfte weg ist, muss ich gar nicht erwähnen, oder? 😉

Für etwa 65 Stück braucht ihr:

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • Prise Salz
  • 300g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 Eiweiß
  • 75g braunen Zucker

Zubereitung:

Zuerst Butter zerlassen und eine Weile bei kleiner Flamme bräunen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mit Zucker, Zimt und Salz cremig aufschlagen. Mehl und Speisestärke mischen, sieben, zugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist etwas klebrig, deswegen in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde kalt stellen.

Nach dem Abkühlen den Teig herausholen und zu drei Rollen von etwa 20 x 3cm formen und nochmal für 2 Stunden kalt stellen. Danach die Rollen mit Eiweiß bestreichen und in braunem Zucker wälzen. In 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Ober/Unterhitze) oder 150°C (Umluft) 15 Minuten goldgelb backen.

Kurz auf dem Blech liegen lassen und dann vorsichtig auf die Arbeitsfläche setzen und vollständig auskühlen lassen (am besten über Nacht!). Die Plätzchen danach in die Dose füllen und trocken und kühl lagern.

Die Heidesand-Plätzchen sehen optisch zwar nicht besonders aus, aber schmecken wunderbar und sind relativ schnell gemacht.

Das wars von mir ihr Lieben 🙂 Zum Schluss zeige ich euch meinen diesjährigen Plätzchenteller in seiner ganzer Pracht:

Ich wünsche Euch und Euren Lieben eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Allerliebste Grüße und bis Bald!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.