Weihnachten 2019: Orangenstäbchen

Hallo ihr Lieben!

Noch tut sich in der Weihnachtsbäckerei was, aber so langsam schließe ich sie, weil ich aus privaten Gründen mehr Zeit für mich und meine Familie brauche und will. Das bedeutet nicht, dass ich aufhöre Rezepte zu veröffentlichen, aber eine kleine Pause werde ich mir auf jeden Fall nehmen. Vorher habe ich aber noch 2, 3 Rezepte für euch. Diese Orangenstäbchen gehören dazu, sind einfach zu machen und sehr lecker!

Für etwa 45 Stück braucht ihr:

  • 100g Butter
  • 45g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 EL geriebene Orangenschale
  • 1 1/2 EL Orangensaft
  • 120g Mehl
  • 40g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver

Orangenglasur:

  • 50g Puderzucker
  • 1,5 EL Orangensaft

Zubereitung:

Zuerst Butter und Zucker cremig rühren. Eigelb, Orangenschale und Orangensaft zugeben und weiter rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig unterrühren.

Eigentlich soll man den Teig in einen Spritzbeutel füllen und etwa 4cm lange Stäbchen aufspritzen. Bei mir ging das allerdings nicht, weil der Teig etwas zu fest war. Deswegen habe ich ihn in mehrere Teile geteilt und jeweils mit den Händen Stränge gemacht. Die Stränge in 4cm lange Stäbchen schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) 10 Minuten hellbraun backen.

Nach dem Auskühlen habe ich sie mit einer Orangenglasur bepinselt. Dafür Puderzucker sieben und mit Orangensaft glatt rühren. Wenn die Glasur zu dickflüssig ist, noch etwas O-Saft zugeben. Nach dem Bestreichen trocknen lassen (am besten über Nacht!).

Die Orangenstäbchen riechen nach Orange und schmecken sehr gut. In einer Dose aufbewahrt, halten sie sich sehr lange.

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.