LECKER: Himbeer-Mascarpone-Torte mit Oreo-Boden

In diesem Artikel nutze ich Produkte, die mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Mehr dazu lest ihr hier.

Ich habe ein Probe-Abo von LECKER bekommen und mich sehr gefreut. Üblicherweise kaufe ich, und zwar immer, meine Lieblingszeitschrift Kochen & Genießen, die ja auch irgendwie zu Lecker gehört? Ich bin mir nicht ganz sicher, in welchem Verhältnis die Zeitschriften stehen. Jedenfalls war ich gespannt, wie Lecker im Vergleich zu meiner Lieblingszeitschrift gestaltet ist. Ich mag, dass es bei Lecker verschiedene Themenseiten gibt, in der aktuellen Ausgabe zum Beispiel „American Diner“ oder „Türkisch für Anfänger“ – so blickt man doch immer wieder über den eigenen Tellerrand und versucht sich auch mal an neuen Rezepten. An sich ist das Magazin auch sehr schön gestaltet und scheint sich, im Gegensatz zu Kochen & Genießen, eher an ein junges Publikum zu richten. Schade finde ich, dass in der derzeitigen Ausgabe nur wenige süße Rezepte zu finden sind – hier hatte ich mir mehr Inspiration erhofft. Vielleicht ist das ja auch nur in der derzeitigen Ausgabe so, und die nächste ist dann voll von Süßkram 🙂 Jedenfalls habe ich mir von den paar süßen gleich mal eines ausgesucht und nachgebacken:

Oreotorte_Zeitschrift

Himbeer-Mascarpone-Torte mit Oreo-Boden

Zutaten:

  • 150g TK Himbeeren
  • 150g Butter
  • 350g Oreo-Kekse
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 1 EL + 125g Zucker
  • 250g Schlagsahne
  • 600g Doppelrahmfrischkäse
  • 250g Mascarpone

Zubereitung:

Himbeeren auftauen. Butter schmelzen und abkühlen lassen. Kekse fein zerbröseln. Ich habe statt Oreos mit Vanille- die mit Kakaocreme genommen und muss sagen, dass das später perfekt zur Frischkäsemasse passt! Zerbröselte Kekse mit der flüssigen Butter mischen. Eine Tarte- oder Springform (24cm) mit Öl ausstreichen, die Bröselmasse hineingeben und fest andrücken. Laut Rezept soll eigentlich ein Rand geformt werden, darauf kann man bei der Springform allerdings verzichten! Da in der Frischkäsemasse sowieso Gelatine ist, hält sie auch ohne Rand. Den Boden 30min stehen lassen oder kurz in den Kühlschrank stellen.

4 Blatt und 1 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren und 1 EL Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf bei sehr schwacher Hitze auflösen. Himbeerpüree nach und nach unterrühren und kalt stellen.

Sahne steif schlagen. Frischkäse, Mascarpone und 125g Zucker kurz verrühren. 4 Blatt Gelatine ausdrücken und ebenfalls auflösen. 2-3 EL Creme unterrühren, dann alles unter die übrige Creme rühren. Sahne unterheben, die Creme in die Form geben und glatt streichen.

Wenn die Himbeersoße ganz leicht geliert ist, gut durchrühren. Dann zum Beispiel in einen Spritzbeutel füllen und die Torte damit verzieren. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Zeitschrift_Lecker

Eine richtige Kalorienbombe, aber das Zusammenspiel aus Schokoboden, Frischkäsemasse und sauren Himbeeren ist wundervoll. Und da kann ich Lecker auch nur Recht geben: Tolle Torte statt großer Worte! 🙂

Habt einen schönen Tag,

eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.