Weihnachten 2020: Feine Kokosmakronen

Hallo ihr Lieben!

Ich liebe ja Kokos, daher dürfen Kokosmakronen zu Weihnachten nicht fehlen. Hier auf dem Blog finden sich schon Rezepte für Kokosmakronen und Nussmakronen. Warum gibt es das Rezept dann nochmal? Alle Rezepte unterscheiden sich voneinander. Die heutigen Kokosmakronen sind etwas feiner im Geschmack, weil sie statt mit normalem Zucker mit Puderzucker gemacht worden sind. Ihr braucht nur 3 Zutaten, aber kein Mehl.

Für etwa 70 Stück braucht ihr:

  • 3 Eiweiß
  • 250g Puderzucker
  • 200g Kokosraspeln

Zubereitung:

Zuerst Eiweiß mit einem Mixer steif aufschlagen, Puderzucker sieben und langsam unterrühren. Darauf achten, dass der Puderzucker sich vollständig aufgelöst hat. Zum Schluss Kokosraspeln vorsichtig mit einem Löffel unterheben, bis die Zutaten gut vermengt sind.

Aus der Masse mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Backblech (mit Backpapier belegt!) setzen. Ihr könnt sie ruhig etwas dichter nebeneinander setzen, weil sie beim Backen nicht verlaufen. Meine Kokosmakronen hatten einen Durchmesser von etwa 3cm. Im vorgeheizten Ofen bei 170°C (Umluft) 8-10 Minuten hellbraun backen. Danach vollständig auskühlen lassen, in eine Gebäckdose packen und kühl aufbewahren.

Ich habe noch ein Tipp für euch: Wenn ihr es schokoladig mögt, könnt ihr die Kokosmakronen nach dem Auskühlen von unten in geschmolzene Schokolade tunken und von oben mit Schokolade besprenkeln. So sehen sie noch hübscher aus und schmecken besonders lecker.

Es gibt ja unzählige Varianten von Makronen: mit Marmelade gefüllt, mit Trockenfrüchten verfeinert, mit Milchmädchen-Creme, Quark oder Marzipan im Teig und, und, und. Irgendwann werde ich sie alle ausprobieren 🙂

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.