Schnelle Blätterteig-Rhabarbertarte mit Vanillepudding

Hallo ihr Lieben!

Endlich wieder Rhabarberzeit – wir lieben Rhabarber und alles, was man daraus zaubern kann! Die Saison möchte ich gerne mit einer Tarte eröffnen, die schnell fertig ist und wunderbar saftig und lecker schmeckt. Rhabarber könnt ihr zu Kompott, Marmelade oder Kuchen verarbeiten, bei mir wird er meistens in Kuchen gefunden. Das heutige Rezept ist unkompliziert und mit wenigen Zutaten, also schnell mal zubereitet für ein gemütliches Kaffeekränzchen:

Ihr braucht dafür:

  • 1 Pck. Blätterteig
  • etwa 400g Rhabarber
  • 50g Butter
  • 90g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 500ml Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Zubereitung:

Zuerst eine 24 cm Tarteform gut mit Butter bestreichen. Blätterteig ausrollen und damit die Tarteform auslegen, sodass der Boden bedeckt ist und ein ca. 2cm hoher Rand entsteht. Teig mit Backpapier bedecken, Hülsenfrüchte wie z.B. Bohnen, Erbsen, usw. reinfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) etwa 25 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen holen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und etwas abkühlen lassen.

Rhabarber waschen, schälen und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne Butter mit 50g Zucker und Vanillezucker schmelzen lassen, bis der Zucker karamellisiert. Rhabarberstücke zugeben, ca. 1 Minute unter Rühren dünsten, vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

In einer Schüssel 5 EL Milch, den restlichen Zucker (40g) und das Vanillepuddingpulver glatt verrühren. Restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen, angerührtes Puddingpulver zugeben, unter ständigem Rühren aufkochen und ca. 2-3 Minuten köcheln, bis der Pudding dickflüssig geworden ist. Vom Herd nehmen, ein paar Minuten abkühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Die karamellisierten Rhabarberstücke darüber geben und die Tarte noch 10 Minuten weiter backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Dazu passt geschlagene Sahne ganz gut.

Die Kombination aus Blätterteigboden, karamellisiertem süß-saurem Rhabarber und cremigem Vanillepudding ist einfach köstlich – so schmeckt der Frühling!

Die Rhabarber-Saison dauert bis zum 24. Juni und bis dahin möchte ich unbedingt noch ein paar leckere Rhabarber-Rezepte ausprobieren. Saisonales Obst und Gemüse schmeckt uns am besten und daher freue ich mich immer besonders auf die Rhabarbersaison. Als nächstes wird es ein ganz einfaches Rezept für den besten Rhabarber-Crumble der Welt hier geben 🙂

Viel Freude beim Nachbacken und Genießen!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.