Petersilienwurzel-Kartoffelsüppchen mit Knoblauchcroutons

Hallo ihr Lieben!

Beim letzten Einkauf habe ich Petersilienwurzel entdeckt und mitgenommen, weil ich unbedingt eine Suppe ausprobieren wollte. Dieses Rezept aus der Kategorie „schnell und einfach“ hat meine Familie und mich restlos begeistert. Die Suppe ist sehr fein im Geschmack und verfeinert mit Knoblauchcroutons und frischer Petersilie ein Gedicht!

Zutaten für die Suppe (4 Portionen):

  • 500g Petersilienwurzel
  • 200g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 EL Öl
  • 800ml Gemüsefond oder Gemüsebrühe, fertiggekocht
  • 200ml Sahne
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Knoblauchcroutons:

  • 2 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 altes Brötchen

Zubereitung:

Für die Suppe Petersilienwurzel und Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Zwiebel pellen, fein würfeln und in Öl andünsten. Petersilien- und Kartoffelwürfel zugeben und bei mittlerer Temperatur etwa 10 Minuten dünsten. Ab und zu umrühren. Gemüsefond und Sahne zugeben, zum Kochen bringen und zugedeckt 25-30 Minuten gar kochen. Petersilie (Blätter!) waschen, trocken schütteln, klein hacken und in die Suppe geben. Das Ganze mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Für die Knoblauchcroutons das Brötchen in etwa 1cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne Butter schmelzen. Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken, kurz in der Butter anbraten, Brötchenwürfel zugeben und goldbraun anrösten. Die Suppe auf die Teller verteilen und mit Croutons und Petersilienblättern dekoriert servieren. Guten Appetit!

In solche Süppchen könnte ich mich reinsetzen 🙂 Abgesehen von dem etwas längeren Schnibbeln des Gemüses ist die Suppe schnell gemacht, wärmt wunderbar von innen und macht satt und glücklich!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.