Panna Cotta mit Mandarinengelee

Hallo ihr Lieben!

Panna Cotta ist seit jeher mein Lieblingdessert. Falls ihr es noch nicht wisst: Panna Cotta ist ein puddingartiges italienisches Dessert aus Schlagsahne, Zucker und Gelatine. Die Sahne wird reduziert, daher der Name (italienisch für „gekochte Sahne“). Man kann sie pur oder mit verschiedenen Soßen genießen. Ich habe schon ganz verschiedener Rezepte und Soßen probiert, aber noch nie Mandarinengelee. In den Supermärkten gibt es gerade Mandarinen in Hülle und Fülle, daher eignet sich dieses Dessert super, um sofort los zu legen 🙂

Für etwa 6 Portionen braucht ihr:

  • 1 Vanilleschote oder etwas gemahlener Vanille
  • 1000ml Sahne
  • 60g Zucker
  • 8+6 Blatt Gelatine
  • 6 große Mandarinen + 1 Mandarine (in Spalten) zum Dekorieren
  • frische Minze zum Dekorieren

Zubereitung:

Zuerst Vanilleschote längs halbieren und Mark herauskratzen. Schlagsahne und Zucker in einen Topf geben, Vanillemark und Schote zugeben, zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Vanilleschote herausnehmen und den Topf vom Herd nehmen. 8 Blatt Gelatine in die Sahne geben und so lange rühren, bis sie sich aufgelöst haben. Die Masse kurz abkühlen lassen, auf etwa 6 Gläser verteilen und 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mandarinen halbieren und den Saft auspressen. Etwa 150ml Mandarinensaft in einen Topf geben, erwärmen, Topf vom Herd nehmen und 6 Blatt Gelatine unter ständigem Rühren darin auflösen. Die Masse abkühlen lassen und auf die Panna Cotta verteilen. Die Gläser noch mal für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die übrige Mandarine schälen, Minzblätter abwaschen und mit einem Küchentuch abtrocknen. Die Gläser aus dem Kühlschrank holen und mit einer Mandarinenscheibe und Minzblättern dekorieren und servieren.

Wie man unschwer erkennen kann, ist meine Panna Cotta mit Physalis und nicht mit Mandarinenscheiben dekoriert. Ich hatte genug Mandarinen gekauft, aber mein Mann hatte wohl Heißhunger darauf und alle übrig gebliebenen aufgegessen! 🙂 Und weil ich keine Lust hatte, nochmal einkaufen zu gehen, habe ich eine Physalispflanze aus meinem Garten geplundert, die noch sehr viele reife Früchte an den Ästen hatte und dachte mir: warum nicht 🙂

Die Panna Cotta war sehr sahnig und abgerundet durch den Mandarinengelee ein wahrer Genuss!

Lasst es euch schmecken!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.