One Pot Pasta aus dem Ofen

Hallo ihr Lieben!

Nach einem langen und anstrengenden Tag habe ich meist keine Lust, noch stundenlang in der Küche zu stehen – da darf es gerne auch mal schnell gehen. Meine One Pot Pasta aus dem Ofen ist genau das und schmeckt unglaublich lecker! Meine Familie war begeistert. Die Liste von Zutaten scheint erstmal lang zu sein, es sind aber nur ein paar „besondere“ Zutaten, das meiste habt ihr gewiss schon da. Ich sage nur eins: es lohnt sich auf jeden Fall!

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 700ml fertige Gemüsebrühe
  • 60ml Olivenöl
  • 400ml gehackte Dosentomaten
  • 450g TK Spinat
  • 300g kleine Pasta (bei mir Gobbetti)
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 1 EL Basilikum, getrocknet
  • 1 EL Petersilie, getrocknet
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver, bei mir scharf
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 100g Burrata oder Büffelmozzarella
  • 100g Fetakäse
  • 50g Mozzarella, gerieben
  • 50g Cheddar, gerieben

Zubereitung:

Zuerst Brühe und Olivenöl in eine große ofenfeste Form geben, auf eine Herdplatte stellen und erhitzen. Dann die Dosentomaten, TK Spinat und Pasta zugeben. Zwiebel und Knoblauch pellen, klein würfeln und mit den etwas kleiner geschnittenen getrockneten Tomaten ebenfalls in die Form geben. Danach die Gewürze zufügen. Burrata und Feta klein schneiden oder zupfen und untermengen.

Alle Zutaten im Topf gut verrühren und so lange erhitzen, bis der Spinat aufgetaut ist (5-10 Minuten).

Ofen vorheizen (180°C Umluft), den Topf reinstellen und die Ofenpasta etwa 25 Minuten backen. Mozzarella und Cheddar mischen, über die Pasta streuen und weitere 10-15 Minuten überbacken.

Durch das scharfe Paprikapulver und das Chili hat die Pasta eine angenehme Schärfe und schmeckt köstlich. One Pot Pasta ist doch genial, oder? Man schmeißt einfach alles in einen Topf und das Essen bereitet sich von alleine zu 🙂 Ich bin ein großer Fan solcher Gerichte!

Liebe Grüße!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.