Apfel-Karotten-Gugelhupf

Hallo ihr Lieben!

Ostern steht vor der Tür und ich habe so viele tolle Rezepte, die ich am Ostersonntag machen möchte! Es sind viele herzhafte, aber auch süße Gerichte dabei. Ich werde versuchen, alle für euch in einen Artikel zu packen – wenn ich das nicht schaffe, dann kommt eins nach dem anderen eben nach Ostern auf den Blog. Ich beginne heute mit einem saftigen Gugelhupf, der im Nu zubereitet werden kann. Ich bin mir sicher, dass ihr die meisten Zutaten schon zu Hause habt!

Ihr braucht dafür:

  • 2 große oder 4 kleine Äpfel
  • 3 Karotten
  • 150g Zucker
  • 200ml Öl
  • 60g Haselnüsse, gehackt
  • 100ml Apfelsaft
  • 350g Mehl
  • 1/2 TL Natron

Zubereitung:

Zuerst Äpfel und Karotten waschen, schälen, grob reiben und in einer Schüssel mit Zucker, Öl, gehackten Haselnüssen und Apfelsaft mischen und gut vermengen. Die Masse für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Herausholen, Mehl gemischt mit Natron langsam zugeben und mit einem Schneebesen glattrühren (aufpassen, dass sich keine Mehlklumpen im Teig befinden).

Eine Gugelhupfform mit Trennspray besprühen (oder mit einem Pinsel gut mit Öl bepinseln!), die Masse rein geben, gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) ca. 1/2 Stunde backen (Stäbchenprobe!). Backofen ausmachen und den Gugelhupf im Ofen auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Ich habe meinen Gugelhupf in einer Nordic Ware Gugelhupfform (selbstgekauft und bezahlt!) gebacken. Ich habe mehrere dieser Formen und liebe jede einzelne. Und eines muss man zugeben: jeder Kuchen sieht darin besonders schön aus! Aber dieser Kuchen sieht – ich bin mir gaaaanz sicher 🙂 – in jeder Form wunderschön aus!

Süße Grüße,

eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.