Weihnachten 2019: Granatsplitter

Hallo ihr Lieben!

Ich kenne Granatsplitter mit Haferflocken, Mandeln oder Pecannüssen, die man mit einer Masse aus Butter, geschmolzener Schokolade, Mehl, Ei und Zucker mischt und als Häufchen backt. Es gibt sie auch aus Kuchen- oder Tortenresten. Meine heutige Variante ist etwas komplizierter, sieht dafür aber super aus und schmeckt fantastisch! Ich finde den Namen etwas befremdlich, schließlich verbirgt sich dahinter ein sehr leckeres Gebäck – es gibt wohl auch andere Namen dafür, wie z.B. Bergsteiger.

Für etwa 45 Stück braucht ihr:

  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50g kalte Butter
  • 4 EL Milch
  • 125g Kokosfett (z.B. von Palmin)
  • 65g Puderzucker
  • 3 EL Kakao
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100g Mandelstifte

Für die Glasur:

  • 150-200g Zartbitterschokolade
  • etwa 50g Mandelstifte

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel sieben, Backpulver, Zucker und Vanillezucker zugeben. Butter in Stücke geschnitten ebenfalls dazugeben und zum Schluss Milch zufügen. Das ganze mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Meiner war sehr geschmeidig und hat nicht geklebt, deswegen brauchte er keine Zeit zum Kühlen. Also, nach Bedarf den Teig 1/2 Stunde kalt stellen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dick ausrollen und mit einem runden Ausstecher (4-5cm) Plätzchen ausstechen und sie schließlich auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober/Unterhitze) oder 160°C (Umluft) etwa 10 Minuten hellbraun backen.

Kokosfett in einem kleinen Topf schmelzen und kurz abkühlen lassen. Puderzucker, Kakao, Vanillezucker und Ei unterrühren. Mandelstifte zugeben und die Masse bergförmig auf die Plätzchen streichen. Trocknen lassen (am besten über Nacht oder Plätzchen für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen!).

Für die Glasur Schokolade im Wasserbad schmelzen, mit einem Pinsel die Granatsplitter damit bepinseln, mit Mandelstiften belegen und ein paar Stunden trocknen lassen. Danach in Dosen füllen und trocken und kühl aufbewahren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.