Vispipuuro – finnischer Beerenschaum

Hallo ihr Lieben!

Ich bin zurzeit in Berlin bei meiner Enkelin und Tochter, aber habe euch trotzdem nicht vergessen! Bevor ich mich auf den Weg machte, habe ich dieses leckere Dessert-Rezept aus der finnischen Küche ausprobiert und möchte es unbedingt mit euch teilen. Schon mal von Vispipuuro gehört? Ich auch nicht 🙂 , aber es hat nicht lang gedauert bis ich ein Fan davon wurde! Die Zubereitung geht ziemlich schnell und die Zutaten findet man überall. Und hier das Rezept für euch:

Für 3-4 kleine Gläser oder Schälchen braucht ihr:

  • 250g rote Johannisbeeren
  • 70g Zucker
  • 70g Weichweizengrieß
  • etwas gemahlene Vanille
  • ca. 150ml Sahne
  • Johannisbeeren und Minzblättchen zum Dekorieren

Zubereitung:

Zuerst Johanisbeeren von den Stielen zupfen, in ein Sieb geben und waschen. Dann 500ml Wasser, Johannisbeeren und Zucker in einem Topf mischen, zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.

Beerenmischung durch ein Sieb gießen und den entstandenen Saft nochmal in einen Topf geben (die Beeren könnt ihr woanders verwerten, wir brauchen sie nicht mehr). Grieß vorsichtig zugeben und weitere 10 Minuten unter ständigem Rühren und bei kleiner Flamme köcheln lassen. Gemahlene Vanille unterrühren, Beeren-Grieß vom Herd nehmen und etwa 30 Minuten abkühlen und quellen lassen.

Die kalte Speise mit einem Mixer so lange aufschlagen, bis sich das rote Fruchtgrieß weißlich verfärbt. Den Beerenschaum in Gläser oder Schälchen füllen. Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel geben und Kringel auf den Schaum spritzen. Mit Johanisbeeren und Minzblättchen dekorieren und servieren.

Der etwas bittere Geschmack vom Früchteschaum harmoniert wundervoll mit der geschlagenen Sahne, und auch optisch ist dieses Dessert ein Highlight.

Ich schicke euch liebe Grüße aus Berlin! 🙂

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.