Ungarisches Paprika-Gulasch

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich heute mit einem einfachen und schnell gemachten Soulfood-Gericht. Ungarisches Paprika-Gulasch schmeckt köstlich und kommt auf jeden Fall auf meine Lieblingsrezepte-Liste. Von Nudeln über Spätzle bis hin zu Kartoffelpüree, Salzkartoffeln, Baguette oder selbstgemachtem Brot (z.B. Walnussbrot) passen sehr viele Beilagen dazu. Für alle Gulasch-Fans wärmstens zu empfehlen 🙂

Für etwa 5 Personen braucht ihr:

  • 800g Bio Rindergulasch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark oder Paprikapaste
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver, scharf
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 3 große, rote Paprikaschoten
  • Abrieb von 1 Bio Zitrone
  • Schmand oder Creme fraiche, nach Wunsch

Zubereitung:

Fleisch waschen, trockentupfen und eventuell etwas kleiner schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in heißem Öl glasig dünsten. Fleisch zugeben und ca. 15 Minuten kräftig anbraten. Gelegentlich umrühren. Tomatenmark oder Paprikapaste zugeben und kurz mit anschwitzen. Mehl über das Ganze streuen und 750ml Wasser angießen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Thymian würzen und aufkochen. Zugedeckt und auf kleiner Flamme anderthalb Stunde köcheln lassen.

Paprikaschoten putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Zitrone unter heißem Wasser waschen und die Schale abreiben. Paprikastücke nach etwa einer halben Stunde zum Gulasch geben und ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit auch die Zitronenschale einrühren. Zum Schluss noch einmal abschmecken – fertig! Gulasch auf Teller verteilen und mit einem Klecks Schmand oder Creme fraiche servieren. Ich habe Salzkartoffeln dazu gereicht, es passen aber auch Nudeln, Spätzle, Kartoffelpüree oder eine Scheibe Brot.

Eigentlich war der Plan, dass ich am späten Freitagabend das Paprikagulasch koche und es uns für mindestens 2 Tage reicht – aber Samstag Abend war schon nichts mehr übrig 🙂 Bei diesem Gericht kann man (wir zumindest) einfach nicht aufhören zu essen. Es geht doch nichts über ein saftiges Gulasch, oder?

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und allen Papas alles Gute zum Vatertag 🙂

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.