Steinpilz-Kartoffelsuppe

Hallo ihr Lieben!

Die letzten warmen Herbsttage haben mein Mann und ich genutzt, um nach Pilzen zu suchen. Wir haben viele Steinpilze gefunden, die ich sofort in der Küche verbraucht habe. Aus den etwas älteren Pilzen habe ich zwei Mahlzeiten gekocht und die ganz jungen habe ich im Ofen getrocknet. Eines dieser Gerichte stelle ich heute vor: eine köstliche Steinpilz-Kartoffelsuppe.

Für 5-6 Portionen braucht ihr:

  • etwa 2-3 EL Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1,3kg Kartoffeln
  • etwa 600g frische Steinpilze
  • 2 TL Oregano, getrocknet
  • Salz, Pfeffer
  • 1,5l Gemüsebrühe, fertig gekocht
  • getrocknete oder frische Petersilie
  • 200g Schmand

Zubereitung:

Zuerst Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Steinpilze mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch vorsichtig säubern (nicht waschen) und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel pellen und würfeln. Butter in einem großen Topf schmelzen, Zwiebelwürfel zugeben und glasig dünsten. Dann Kartoffelwürfel zufügen und etwa 5 Minuten unter ständigem Rühren anbraten.

Steinpilze ebenfalls zugeben, mit Oregano würzen und unter Rühren noch ca. 5 Minuten braten.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit fertig gekochter Brühe ablöschen. Das Ganze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich geworden sind.

Zum Schluss Petersilie über die Suppe streuen und Schmand unterrühren. Dazu passt frisch gebackenes Brot, Brötchen oder Baguette.

Im Original-Rezept sind die Mengen etwas anders, aber ich habe es meinem Geschmack angepasst und war sehr zufrieden. Nach Wunsch kann man einen Teil des Wassers mit Weißwein ersetzen.

Die Suppe ist gesund, sehr mild im Geschmack und macht richtig satt. Also, es lohnt sich, sie auszuprobieren! Außerhalb der Pilzsaison kann man auch getrocknete Steinpilze nehmen.

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.