Saftiger Fleckchen-Gugelhupf

Hallo ihr Lieben!

Laut Wikipedia ist ein Gugelhupf ein Kuchen, der aus Hefeteig und oft mit Rosinen zubereitet wird. Der einstige „Arme-Leute-Kuchen“, der aus nur wenigen Zutaten besteht, hat sich aber schon längst zum Kuchenklassiker gemausert. Ein Leben ohne Gugelhupf ist möglich, aber sinnlos 😀 Hier hatte ich euch schon den Apfel-Kardamom-Gugelhupf verbloggt, den ich zur Hochzeit meiner Tochter gebacken hatte – alle waren begeistert! Der saftige Fleckchen-Gugelhupf von heute hat uns ebenfalls wunderbar geschmeckt, deswegen teile ich das Rezept mit euch. Einfache Kuchenrezepte sind doch die allerbesten, oder?

Zutaten für den Teig:

  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 60ml Öl
  • 100ml Milch
  • 300g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver, ungesüßt
  • 1 Pck. Backpulver

Für die Quarkfüllung:

  • 500g Mager- oder Sahnequark, nach Wunsch
  • 4 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1/2 TL gemahlene Bourbon Vanille oder Mark einer Vanilleschote
  • 100ml Milch

Und noch:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für den Teig Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und Milch mischen und nach und nach unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver ebenfalls mischen und vorsichtig unterheben.

Für die Quarkfüllung alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder Mixer kurz durchrühren. Hier muss ich erwähnen, dass die Idee einen Gugelhupf zu backen spontan kam und ich nicht genug Quark vorrätig hatte. Ich hatte aber auch keine Lust, dafür einkaufen zu gehen, daher wurde improvisiert 🙂 Für die Quarkfüllung habe ich 300g Quark verwendet und dazu noch 150g Frischkäse und 50g Mascarpone beigemischt.

In eine gefettete Gugelhupfform (meine ist von NordicWare) 1/3 von der Teigmasse füllen, darüber die Hälfte von der Quarkfüllung, dann nochmal 1/3 der Teigmasse und die andere Hälfte der Quarkfüllung. Zum Schluss kommt noch das letze Drittel der Teigmasse. Alles glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C 10 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 160°C runterdrehen und weitere 35 Minuten zu Ende backen. Zur Sichereit eine Stäbchenprobe durchführen: einen Schaschlikspieß vorsichtig in den Kuchen bohren und wenn kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen durchgebacken.

Gugelhupf herausholen, 15 Minuten in der Form stehen lassen, dann vorsichtig umdrehen, auf eine Tortenplatte oder einen Teller stürzen und vollständig erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag 🙂
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.