Rezepte aus der Heimat: Sataraš nach Mama Kata

Hallo ihr Lieben!

Seitdem ich denken kann erinnere ich mich an dieses Gericht, das meine Mama regelmäßig zubereitet hat – und ich habe es geliebt! Aus reiner Neugier habe ich letztens Sataraš gegoogelt und sehr über die Ergebnisse gestaunt! Ich habe unzählige Varianten gefunden: mit verschiedenen Fleischsorten, Schafskäse, Kartoffeln, Lauch, Eiern, und, und, und… aber keines der Rezepte glich dem meiner Mama. Ich kannte bisher nur dieses eine Rezept, für das man nur wenige Zutaten braucht und das definitiv vegetarisch ist! Außer Öl, Gemüse und Gewürzen kommen nur noch Mehl und Milch rein, um das Ganze noch cremiger und leckerer zu machen.

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 4-5 EL Öl
  • 3 große Zwiebeln
  • 1kg gelbe Spitzpaprika
  • 2 große Tomaten
  • Salz, Vegeta, Pfeffer
  • 100ml Milch
  • 1 EL Mehl

Zubereitung:

In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden und in dem heißen Öl glasig andünsten. Paprika putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden, dazugeben. Das Ganze eine halbe Stunde dünsten (die Paprika sollte noch halb hart sein). Tomaten waschen, enthäuten (mit einem scharfem Messer oder kurz in heißes Wasser legen und dann die Haut abziehen), klein schneiden und in die Zwiebel-Paprika-Mischung geben.

Sataraš mit Salz, Pfeffer und Vegeta (trockene Gewürzmischung aus Kroatien) würzen und noch eine halbe Stunde zugedeckt und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft. Ab und zu umrühren. Milch und Mehl in einem Schälchen mischen, glattrühren und zum Gemüse geben. Weitere 10 Minuten köcheln lassen – fertig!

Sataraš schmeckt am besten warm, mit Weißbrot oder frischer Ciabatta. Unbedingt ausprobieren!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.