Rezepte aus der Heimat: Orah prutići oder Walnuss-Aprikosen-Plätzchen

Hallo ihr Lieben!

Ich schließe heute meinen Weihnachts-Backmarathon mit einem Klassiker aus meiner Heimat: Walnuss-Aprikosen-Plätzchen, oder wie man sie auf kroatisch nennt: orah prutići, Londoneri, Londonerice oder London štanglice. Das Rezept habe ich in einem alten Rezeptheft meiner Mama gefunden und gleich gewusst, dass ich sie unbedingt nachbacken möchte. Die Herstellung ist nicht ganz einfach, aber auch nicht besonders schwer. Ich habe mehrere Bilder bei der Herstellung gemacht und hoffe, dass ich euch damit helfe, dieses tolle Rezept auszuprobieren!

Ihr braucht für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 70g Butter, kalt
  • Schale von 1 Bio Zitrone

Für die Füllung:

  • 3-4 EL Aprikosenmarmelade

Und noch:

  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 130g Walnüsse, gemahlen
  • 70g Walnüsse, kleingehackt
  • 2 EL heißes Milch
  • 70g Vollmilchschokolade, kleingeschnitten
  • 100g Butter, zimmerwarm

Zubereitung:

Zuerst Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und mischen, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale zugeben und untermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Ei und kleingeschnittene kalte Butter reingeben. Mit einem Mixer (Knethaken) oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Backpapier in der Größe 25x15cm zurechtschneiden. Teig mit einer Teigrolle auf diese Größe ausrollen.

Backpapier mit dem Teig vorsichtig auf ein Backblech legen.

Teig mit Marmelade bestreichen.

Zucker, Vanillezucker, Walnüsse (gemahlene und kleingehackte) in einer Schüssel mischen, heiße Milch zugeben. Dann die kleingeschnittene Schokolade und weiche Butter zufügen und das Ganze mit einem Löffel gut durchmischen.

Die Masse gleichmäßig auf die Marmeladenschicht streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft etwa 20-25 Minuten backen. Herausholen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Die Aprikosen-Walnuss-Plätzchen in etwa 4x2cm große Vierecke schneiden. In einer Metalldose und in einem kühlem Raum aufbewahrt halten sie sich lange frisch.

Meine Mama hat oft und gerne diese Art von Plätzchen gemacht und ich habe sie geliebt. Ich weiß gar nicht, warum ich sie erst jetzt selbst ausprobiert habe, aber ich weiß mit Sicherheit, dass ich sie ab jetzt häufiger backen werde. Die Kombination aus knusprigem Teig, weicher Aprikosenmarmelade, Schokolade und knackigen Walnüssen passt perfekt und es lohnt sich wirklich, etwas mehr Zeit dafür zu investieren.

Ich wünsche euch Frohe Weihnachten, feiert schön mit euren Lieben, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.