Rezepte aus der Heimat: Kokos kiflice oder Kokoskipferl

Hallo ihr Lieben!

Mit der Weihnachtsbäckerei habe ich schon angefangen und als erstes mein Lieblings-Plätzchenrezept gemacht, das nie fehlen darf: Schneeflöckchen! Das Rezept habe ich euch hier schon gezeigt, ebenso wie das für Kokoskipferl. Die, die ich euch heute vorstellen möchte, kommen aber aus meiner Heimat und gehen ein wenig anders. Darum gibt es eben noch ein Rezept für Kokoskipferl 🙂

Für etwa 40 Stück braucht ihr:

  • 200g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100g Kokos
  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • 50g Zucker
  • Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung:

Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und mischen. Kokos, Butter in Flöckchen geschnitten, Ei, und Zucker zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Aus dem Teig (der übrigens nicht gekühlt werden muss!) Kipferl formen und sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Etwas Platz dazwischen lassen, weil die Kipferl etwas aufgehen. Ich habe extra kleinere geformt, weil ich damit gerechnet habe.

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 15 Minuten backen (gut darauf achten, dass die Kipferl hell bleiben!). Nach dem Backen nach Wunsch in Puderzucker wälzen.

Die Kokoskipferl schmecken nach ein paar Tagen noch besser. Ihr könnt sie in eine Metalldose packen und kühl und trocken aufbewahren. So halten sie sich für ein paar Monate frisch. Nach Wunsch einfach die doppelten Zutaten nehmen, dann gibt es mehr zu naschen. Sie sind sehr knusprig und für alle Kokosliebhaber (wie mich:-) ) ein Muss!

Schönen ersten Advent und süße Grüße!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.