Milchreisdessert mit Mandarinensalat und Schokoschaum

Hallo ihr Lieben!

Seid ihr auch so große Milchreisliebhaber wie ich? Von Rezepten mit Milchreich habe ich nie genug! Ob pur, mit Kirschkompott, im Kuchen oder in der Torte, Milchreis schmeckt immer. Als ich klein war, haben wir frische Milch vom Bauern geholt und als erstes wurde immer Milchreis gemacht 🙂 Omg, was für ein Festmahl war das damals für mich! Diese Liebe ist bis heute geblieben und meine Kinder haben es von mir geerbt. Das Rezept für diesen Milchreis mit Mandarinensalat und Schokoschaum ist einfach, braucht aber etwas Zeit, sonst nichts.

Zutaten für Milchreis für etwa 6 Personen:

  • 1l Milch
  • 300g Rundkornreis
  • 4EL Zucker
  • ein paar Neapolitaner-Waffeln

Für den Mandarinensalat:

  • 4 Mandarinen
  • 1 Limette
  • 1EL Honig
  • 5-6 Blätter Minze

Für den Schokoschaum:

  • 50g Milch- oder Zartbitterkuvertüre
  • 200ml Milch
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

Für den Milchreis Milch und Zucker aufkochen lassen, Reis zugeben und unter ständigem Rühren auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis der Reis weich geworden ist. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Die Kekse klein hacken und unter den Milchreis heben.

Für den Mandarinensalat Mandarinen schälen und in Spalten teilen. Limette auspressen, Mandarinenspalten mit Limettensaft und Honig abschmecken. Zum Schluss die Minzblätter waschen, klein schneiden und darunter rühren.

Für den Schokoschaum Kuvertüre und Milch in einem Topf erhitzen. Mit einem Stabmixer oder Milchaufschäumer aufmixen. Milchreis auf die Gläser verteilen, darauf den Mandarinensalat anrichten und mit Schokoschaum garnieren.

So weit, so gut! Hier muss ich dazu sagen, dass ich den Mandarinensalat separat gereicht habe – fand ich schöner, und vielleicht will ja auch jemand keine Mandarinen zum Milchreis? Leider habe ich dann aber vergessen, den Salat mit auf das Bild zu stellen 😀

Süße Grüße,

eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.