Bananen-Vanille-Schokocreme mit Neapolitanern

Hallo ihr Lieben!

Der Sommer macht bei uns zurzeit eine Pause und ich kann mich mal wieder in der Küche austoben, statt im Garten! Ich liebe es, bis spät abends im Garten zu arbeiten aber ich habe es auch vermisst, in der Küche zu werkeln, Rezepte auf meine Art und Weise zu verändern und damit etwas neues zu kreieren. Klassische Desserts im Glas, zumindest die die ich kenne, gibt es mit Butterkeksen, Amarettinis, Schokokeksen, Löffelbiskuits… aber ich stehe ja total auf Neapolitanerwaffeln. Und damit habe ich noch nie ein Dessert gesehen – ihr vielleicht? Hier ist jedenfalls mein Versuch, und ich sags euch… er ist köstlich! 🙂

Zutaten für 4 Personen:

  • 380ml Milch
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 250ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 200g griechischer Joghurt
  • 4 Bananen
  • 1 TL Kakao
  • 60g Neapolitanerwaffeln oder Kekse nach Wunsch (Butterkekse, Schokokekse, Löffelbiskuits, Amarettinis…)
  • 3,5 EL Puderzucker
  • 20g Schokolade
  • 2 TL Sahne

Zubereitung:

Zuerst Puddingpulver mit etwas Milch glatt anrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen, Pudding hinein geben und unter ständigem Rühren einen dicken Pudding kochen. Zur Seite stellen und vollständig auskühlen lassen. Bananen in Scheiben schneiden und die Kekse zerkleinern. Ich habe kroatische Jadrokekse genommen – das sind Neapolitanerwaffeln die sehr bekannt und auf dem ganzen Balkan beliebt sind.

Sahne und Sahnesteif mischen und steif schlagen, Joghurt und Puderzucker zugeben. Dann den abgekühlten Pudding löffelweise unterrühren. In die Hälfte der Creme Kakao geben und einrühren.

Die Hälfte der dunklen Creme auf 4 Dessertgläser verteilen, darauf Bananenscheiben legen, dann die Hälfte der hellen Creme und die zerkleinerten Kekse (alle!). Dann kommen die restliche dunkle Creme, Bananen und mit der hellen Creme wird abgeschlossen. Schokolade zerkleinern, mit Sahne mischen und im Wasserbad schmelzen lassen. Dessert mit ganzen Keksen, Bananenscheiben und geschmolzener Schokolade dekorieren und bis zum Servieren kalt stellen.

Ich teste Desserts erstmal an meiner Familie, bevor ich sie Gästern serviere 🙂 Dieses haben mein Mann und meine Kinder geliebt und mir als Neapolitanerfan hat es sowieso wunderbar geschmeckt. Also dürfen sich auch meine nächsten Gäste darauf freuen!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.