Zitronen-Macarons

Hallo ihr Lieben!

Ich habe dringend eine kleine Pause gebraucht, aber nun bin wieder zurück und habe ein tolles Rezept für Zitronen-Macarons für euch. Wie ihr bestimmt wisst, sind Macarons eine Geschichte für sich. Sie gelingen nicht immer, oder sehen nicht so aus wie sie sollten – aber dieses Rezept ist ziemlich gelingsicher, ihr müsst euch nur genau an die Angaben halten und dann kann nichts mehr schief gehen 🙂

Zutaten für 12 Macarons:

  • 50g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 50g Puderzucker
  • 30g Eiweiß (ca. 1 Ei Größe M)
  • 13g Zucker
  • gelbe Lebensmittelfarbe (als Paste oder Pulver)

Für die Füllung:

  • 8g Vanillepuddingpulver
  • 8g Zucker
  • 40ml Zitronensaft
  • 60ml Milch
  • 40g Butter, Zimmertemperatur
  • 12g Puderzucker

Zubereitung:

Für die Macarons Mandeln und Puderzucker fein mahlen und durch ein Sieb passieren (es muss ein sehr feines Puder entstehen!). Eiweiß kurz aufschlagen und wenn es anfängt schaumig zu werden, Zucker einrieseln lassen. Dann ca. 5 Minuten auf höchster Stufe zu festem Eischnee aufschlagen, dabei die Lebensmittelfarbe zufügen. Eischnee unter die Mandel-Puderzucker Mischung heben. Der Macaronteig sollte nicht zu flüssig und auch nicht zu fest sein.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und mithilfe einer Münze Kreise aufzeichnen oder eine Silikonmatte extra für Macarons bereitstellen. Die Macaron-Masse in einen Spritzbeutel füllen und damit 24 gleichmäßige Tupfen aufspritzen. Mit der Silikonmatte ist es etwas leichter zu arbeiten, weil die Aussparungen für die Macarons schon vorhanden sind und man sie nur mit der Masse zu füllen braucht. Das Backblech oder die Silikonmatte ein paar Mal auf die Arbeitsfläche klopfen, um die Tupfen zu glätten. Dann die Macarons für etwa 30 Minuten ruhen bzw. trocknen lassen. Macarons im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Ober/Unterhitze) 12-14 Minuten backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und 10 Minuten abkühlen lassen.

Für die Füllung Puddingpulver und Zucker mit dem Zitronensaft glattrühren. Milch in einem Topf aufkochen, Puddingpulver-Zucker-Masse unter ständigem Rühren dazugeben, kurz aufkochen, vom Herd ziehen und in eine Schüssel füllen. Pudding mit Frischhaltefolie zudecken und etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Butter und Puderzucker weiß-cremig aufschlagen, Pudding esslöffelweise zugeben. Buttercreme kurz kalt stellen. Dann auf die 12 Macaronhälften auftragen oder aufspritzen, die anderen Hälften draufsetzen und leicht andrücken.

Das ist das zweite Mal, dass ich mich auf das „Abenteuer Macarons“ eingelassen habe und beide Male hatte ich Glück – sie sind mir perfekt gelungen.

Und was ist mit euch? Habt ihr schon Macarons gebacken? Wenn nicht wäre es an der Zeit 🙂

Liebe Grüße und gutes Gelingen!

Eure Jadranka


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.