Wollkürbis-Kranz

Hallo ihr Lieben!

Meine Strickleidenschaft begann noch in meiner Jugend und ist bis heute mehr oder weniger erhalten geblieben. Einmal gelernt, konnte ich damals nicht mehr aufhören! Am liebsten habe ich Pullis gestrickt – und zwar so viele, dass ich jeden Tag im Monat einen anderen hätte anziehen können. Sie waren auch nicht ganz „normal“, sondern eher ausgefallen. Heutzutage mag ich es lieber, kleinere Dinge wie Schneemänner, Häuschen oder Kürbisse zu stricken. Das mache ich das ganze Jahr über und habe so passende Geschenke zu jeder Jahreszeit parat 🙂 Mein letztes Projekt drehte sich wieder um Kürbisse (wie haben schließlich noch immer Herbst!) und so entstand die Idee, aus ihnen einen Kranz zu machen. Im Laden oder Internet habe ich sowas noch nie gesehen, und mein Ergebnis macht mich durchaus stolz.

Ihr braucht dafür:

  • Wolle in verschiedenen Farben
  • Stricknadeln
  • Füllwatte
  • Holzstiele
  • Holz- oder Filzblätter nach Wunsch
  • dicke Stopfnadel
  • Metall- oder Holzring
  • Heißklebepistole
  • Schleife zum Aufhängen

Zum Entstehungsprozess brauche ich euch nicht viel erklären, auf meinen Bildern kann man das gut nachvollziehen, denke ich. Wer stricken kann, versteht es ohne viele Worte – hier geht es mehr um die Idee 🙂

Ich habe zuerst Wollstücke in verschieden Farben, Mustern und Größen gestrickt. Ihr könnt natürlich alle Kürbisse gleich groß machen, ich fand es für mich schöner und interessanter, einen Kranz mit unterschiedlich großen Kürbissen zu machen.

Jedes Stück zusammen nähen und das untere Ende fest binden oder auch zunähen, nach Wunsch.

Das Ganze umdrehen und die Füllwatte reinstopfen (es soll richtig stramm sein, nicht zu viel und auch nicht zu wenig!). Die Füllwatte habe ich in einem Bastelladen gekauft.

Oben fest zunähen. Dann einen Wollfaden in der gleichen Farbe oben einstechen, Kürbis etwas flach drücken und mit dem Faden den Kürbis „einteilen“. Ich mache bei den kleinen Kürbissen mindestens 5 und bei den großen etwa 6 Abtrennungen. Wenn ihr fertig damit seid, oben einen festen Knoten machen und den Faden abschneiden.

Mit der Heißklebepistole die vorbereiteten Stiele und Blätter in die Mitte kleben.

Ich habe zuerst versucht, etwas Kleber auf den Kürbissen zu verteilen und sie auf den Ring zu kleben. Das hat allerdings nicht geklappt, weil die großen Kürbisse wackelig waren. Dann kam ich auf die Idee, kleine Kartonstücke (etwa 4x4cm) auf die Kürbismitte unten zu kleben und das dann auf den Ring. Das ging wunderbar und alles war fest und stabil. Danach noch eine Schleife zum Aufhängen anbringen – fertig!

Den Kranz kann man als Türkranz nutzen, oder mit einem Glas mit Kerze in der Mitte als Tischgesteck – oder was auch immer ihr euch einfallen lasst 🙂

Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen. Wenn ihr Fragen habt, her damit!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.