Steppdeckenkuchen

Hallo ihr Lieben!

Ich habe ihn endlich ausprobiert: Steppdeckenkuchen oder Blechkuchen mit Quarkgitter 🙂 Es gibt unzählige Rezepte, aber ich habe mir mein eigenes kreiert. Mit weniger Zucker, Zitronenabrieb und Bourbonvanille schmeckt er perfekt. Der Kuchen ist gelingsicher und sensationell lecker. An diesen stürmischen und regnerischen Tagen ist eine süße Steppdecke doch genau das richtige, oder?

Ihr braucht für den Teig:

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 200ml Öl
  • 350g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100ml Milch
  • 1 Pck. Zitronenabrieb, z.B. von Dr. Oetker
  • 1 Pck. Bourbon Vanille Aroma

Für die Quarkmasse:

  • 500g Magerquark
  • 30g Speisestärke
  • 1 Ei
  • 40g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker

Und noch:

  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für den Teig zuerst Eier und Zucker cremig aufschlagen, Öl zugeben. Die restlichen Zutaten nach und nach zufügen und zu einer glatten Masse verrühren. Teigmasse auf ein Backblech (30x40cm, Boden mit Butter gut eingefettet) streichen. Für die Quarkmasse Quark, Puderzucker, Vanillezucker und Speisestärke verrühren, Ei zugeben und unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Stern- oder Lochtülle füllen.

Quarkmasse diagonal (im Rauten-Muster) auf den vorbereiteten Teig aufspritzen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 25 Minuten hellbraun backen. Herausholen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben, in Quadrate schneiden und genießen.

Der Steppdeckenkuchen ist durch die Quarkmasse sehr cremig, nicht zu süß und hübsch anzusehen. Die einfachsten Kuchen sind doch oft die Besten, oder? Probiert es aus!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.