Lea backt: American Pancakes mit Ahornsirup und Beeren

Hallo ihr Lieben!

Das neues Jahr ist schon zwei Wochen alt und nach dem Backmarathon zu Weihnachten habe ich mir etwas Zeit mit neuen Rezepten gelassen. Ab heute bin ich wieder voll und ganz dabei und habe für euch sehr leckere American Pancakes in petto. Zugegeben, nicht ich sondern meine Tochter Lea hat uns gestern mit frisch gebackenen Pancakes mit Ahornsirup und Beeren zum Frühstück überrascht. Nach den ganzen Feststags-Schlemmerein darf es zwar wieder etwas gesünder sein, aber bei einem süßen Frühstück kann man nicht Nein sagen 🙂
Mit sauren Beeren und ein bisschen Ahornsirup dazu waren die Pancakes perfekt und ich kann sie euch wärmstens empfehlen!

Für etwa 10 Stück braucht ihr:

  • 250g Mehl
  • 2-3 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 200ml Milch

Und noch:

  • etwas Öl zum Ausbacken
  • Ahornsirup
  • TK Beeren, gemischt

Zubereitung:

Zuerst Mehl, Zucker, Backpulver und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Eier und Milch zugeben und mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Je 2-3 EL (Lea hat 2,5 EL gebraucht) von der Teigmasse in die Pfanne geben und mit einem Esslöffel etwas ausbreiten (die Pancakes sollen einen Durchmesser von etwa 10 cm haben).

Die Pancakes von jeder Seite etwa 2-3 Minuten backen, bis sie eine schöne goldene Farbe bekommen haben. Die Beeren vorher auftauen, die Pancakes mit Ahornsirup und Beeren servieren und genießen.

Pancakes sind ein beliebtes Frühstück in den USA und werden dort mit flüssiger Butter und/oder Ahornsirup, aber auch mit frischen Früchten, oder, in der herzhafte Variante, mit Speck, Tomaten oder frischen Kräutern serviert. Nach diesem einfachen Rezept bekommt jeder ganz einfach und schnell super fluffige American Pancakes hin. Und auch, wenn es absolut unpraktisch ist, sieben Pancakes zu stapeln und von oben Sirup darauflaufen zu lassen – es sieht fabelhaft auf Bildern aus 😀

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag!
Lea und Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.