Kleine Schoko-Fondanttorte

Unser Sohn hat vor ein paar Tagen seinen 16-ten Geburtstag gefeiert. Nach langer Zeit habe ich mich entschieden eine Fondanttorte für ihn zu machen. Die sollte dann ein Teil vom Geburtstags Sweet Table werden.  Aber was sollte ich als Thema nehmen? Er spielt zwar Fussball, aber irgendwie musste es etwas anderes sein. Er hat mir schon im voraus erzählt dass er und seine Freunde (jeder sollte seinen Computer mitnehmen) Computerspiele spielen wollen und das die ganze Nacht. So habe ich mich dann doch entschieden, eine schlichte Torte zu machen weil er das mag und nur seinen Nickname darauf zu schreiben. Und das ist das Ergebnis:

IMG_9034

Rezept für die Torte:

  • 200g Schokolade
  • 150g Butter
  • 250ml Milch
  • 150g Zucker
  • 2 Eier
  • 220g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 30g Kakao

Für die Ganache:

  • 100g Schokolade
  • 100ml Sahne

Für die Torte Schokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker und Milch verrühren. Das geschmolzene Schoko-Butter-Gemisch zufügen. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und unterrühren. Zum Schluss Eiweiß unterheben. Teig in eine Backform (20cm) füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 45 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Ganache Sahne aufkochen lassen, Schokolade zugeben und darin schmelzen lassen. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach mit dem Mixer aufschlagen und die Torte damit bestreichen. Am besten über Nacht trocknen lassen. Schließlich mit Fondant eindecken und nach Wunsch verzieren.

Ich mache mein Fondant selber, beim nächsten mal schreibe ich euch das Rezept dazu 🙂

Einen schönen und sonnigen Feiertag wünsche ich euch

Liebe Grüße
Jadranka

2 thoughts on “Kleine Schoko-Fondanttorte

    • Liebe Melanie, da freut sich dein Freund sicherlich! Viel Spaß beim Backen und ich würde mich freuen zu erfahren ob dir das Rezept gelungen ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.