Blätterteig-Apfelschnecken

Hallo ihr Lieben!

Auf meiner Osterbrunch-Tafel gab es eine Rhabarbertorte und diese leckeren Blätterteig-Apfelschnecken. Sie sind wirklich schnell gemacht, sehen verdammt gut aus und schmecken köstlich. Nehmt dafür eine säuerliche Apfelsorte, z.B. Elstar oder Boskop. Es gibt ja unzählige Rezepte für Apfelschnecken mit Hefeteig – aber in diesen Zeiten, wo man frische und selbst Trockenhefe nicht mehr so leicht findet, sind diese mit Blätterteig einfach klasse.

Für 11 Apfelschnecken braucht ihr:

  • 1 Pck. Blätterteig
  • 1 großen Apfel (ich hatte 3 kleine im Haus)
  • 1 TL Butter
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Aprikosenmarmelade
  • 50g Mandelblättchen
  • Zimt nach Geschmack
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Zuerst Blätterteig aus der Verpackung nehmen und 10 Minuten stehen lassen. Apfel (oder Äpfel) waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter, Apfelstücke, Zucker und Zitronensaft in eine Pfanne geben, erhitzen und etwa 3 Minuten einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und ebenso abkühlen lassen.

Blätterteig ausrollen, in der Mitte waagerecht durchschneiden. Eine Blätterteig-Hälfte mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen, die abgekühlte Apfelfüllung drauf geben und mit Mandeln und Zimt (nach Geschmack) bestreuen. Mit der anderen Hälfte des Blätterteigs bedecken, die Ränder etwas andrücken und das Ganze in etwa 2cm breite Streifen schneiden. Zügig jeden Streifen etwas auseinander ziehen, 2-3 Mal drehen und zu einer Schnecke formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) etwa 18-20 Minuten hellbraun backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Wie immer freue ich mich sehr, wenn ihr mir schreibt, sobald ihr dieses oder andere meiner Rezepte ausprobiert habt. Ihr könnt mich auch auf Instagram taggen! Ich bedanke mich im Voraus und wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.