My Valentine Sweet-Table

Einen kleinen, aber trotzdem feinen Sweet-Table gab es am Donnerstag, passend zum Valentinstag. IMG_5723

Die kleinen Biskuitherzen, überzogen mit rot gefärbter Schokolade, fügen sich schön ins Gesamtbild ein und sind ganz einfach herstellbar: 2 Eier mit 100g Zucker verrühren, 150g zimmerwarme Butter unter weiterem Rühren hinzugeben. 160g Mehl mit 2TL Backpulver mischen und zu der Masse geben. Den Teig dann in Herz-Silikonformen füllen und 30min bei 160°C backen. Anschließend rote Candy Melts im Wasserbad schmelzen und die Biskuitherzchen damit bepinseln.

IMG_5714

Für die Schoko-Cupcakes mit Sahne-Topping folgende Zutaten in einen Topf geben und erhitzen, bis sie schmelzen: 165g Butter, 100g Schokolade, 200g Zucker, 170ml Wasser und 50ml Vanille- oder Schokoladenlikör. Abkülen lassen und in eine Schüssel füllen. Dann 160g Mehl mit 1TL Backpulver mischen, der Masse zugeben. Weiterhin 1 Ei und 2EL Kakao hinzugeben und alles gut verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. In Papierförmchen füllen und bei 170°C circa 35min backen. Nach dem Abkühlen ein Häubchen aus Sahne daraufgeben und zum Beispiel mit kleinen Gummiherzen dekorieren.

IMG_5717

Dekorations-Sets gibt es auch zu kaufen (vieles kann man auch selbst basteln), meine Vögelchen sind aus einem solchen. Bei MeriMeri gibt es da eine große Auswahl!

IMG_5725Der rote Pompon ist wieder selbst gebastelt, es finden sich viele Anleitungen online, zum Beispiel hier.

IMG_5729-1024x682
Sehr nett zu Sweet-Tables finde ich kleine Päckchen, die man später den Gästen (vor allem Kindern) mitgeben kann. Die selbst zu basteln geht natürlich auch, es gibt solche Häuschen (und auch andere Formen) aber auch an vielen Stellen zu kaufen. Zum Beispiel bei meincupcake.de oder cupcake4you.de. Meine Häuschen hier waren nur für meinen Mann und mich, gefüllt mit ein paar Süßigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.