Rezepte aus der Heimat: Sarma oder Sauerkraut-Hackfleisch-Reis-Röllchen

Jedes Jahr die gleichen Sorgen: Finde ich einen guten Kopf, ist er sauer genug,schmeckt er auch… ihr fragt euch jetzt vielleicht wovon ich da spreche und nein, es sind keine kannibalistischen Fantasien 🙂 Ich spreche von Sauerkraut. Und den in Köpfen und in lecker zu bekommen, ist oftmals gar nicht so leicht. Muss aber geschehen, denn wie sollte ich sonst unsere traditionellen Sauerkraut-Hackfleisch-Reis-Röllchen zubereiten? Neugerig geworden? 🙂 Dieses Jahr hatte ich wieder einmal Glück und fand in einem türkischen Laden gut verpackte und richtig leckere Sauerkrautköpfe – und so konnte das Weihnachtskochen losgehen!

IMG_0110

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • 1 Kopf Sauerkraut
  • 1kg Hackfleisch
  • 125g Reis
  • 70g Schinkenwürfel
  • 1 Ei
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Vegeta
  • 1 TL rote Paprika (süß)

Zubereitug:

Vorsichtig die Blätter vom Sauerkrautkopf lösen und, falls sie zu groß sind, in der Mitte einmal durchschneiden. In einer Schüssel Hackfleisch, Ei, Reis (vorher gründlich waschen), Schinkenwürfel, klein geschnittene Zwiebeln und Knoblauch mischen. Das rote Paprikapulver dazu geben. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Zum Schluss noch mit Vegeta würzen. Mit einem Mixer (Knethaken) alles gut durchrühren. Von der Masse kleine Portionen entnehmen und in die Sauerkrautblätter wickeln. Die fertigen Sauerkraut-Röllchen kreisförmig in einen Topfm legen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Dann bei schwacher Temperatur 2 bis 2 1/2 Stunden köcheln lassen. Zum Schluss wird die Soße mit Mehlschwitze angedickt, dabei bleiben die Röllchen jedoch im Topf.

Für die Mehlschwitze ca. 200ml Öl erhitzen. 3 1/2 EL Mehl hinzugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen. Wenn die Masse sich leicht braun verfärbt, einen TL rotes Paprikapulver (süß) hinzugeben, erneut verrühren und langsam mit der Flüssigkeit der Sauerkraut-Hackfleisch-Röllchen vermischen. Alles noch ein Mal aufkochen lassen, nach Bedarf salzen und pfeffern, fertig!

IMG_0117

Einen guten Appetit wünscht euch
Jadranka

2 thoughts on “Rezepte aus der Heimat: Sarma oder Sauerkraut-Hackfleisch-Reis-Röllchen

  1. Liebe Jadranka,
    danke für deine tollen Rezepte.
    Ich bin mit einem bosnischen Mann verheiratet und würde ihm sehr gern typische Gerichte kochen. Du hast ja schon einige vorgestellt.
    Ich würde mich freuen, wenn es zukünftig weitere tolle Rezepte aus deiner Heimat gibt.
    LG Verena

    • Liebe Verena, schön dass dir mein Blog gefällt. Es wird auf jedenfall immer mal wieder Rezepte aus Bosnien hier geben, vielleicht ja auch schon heute 😉 Viel Spaß jedenfalls beim Kochen und schön, dass ihr die Gerichte aus der Heimat deines Mannes nach Deutschland holt 🙂

      Viele Grüße, Jadranka

Schreibe einen Kommentar zu Verena Burnic Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.