Endlich auch von mir: Kleidchen-Cupcakes

Beim Stöbern im Internet bin ich schon häufiger auf Bilder von diesen wunderschönen Cupcakes gestoßen und endlich habe ich sie auch selbst gebacken. Dress Cupcakes, Ballerina Cupcakes oder wie ich sie getauft habe: „Kleidchen Cupcakes“, sind gar nicht schwer zu machen und egal ob ihr sie einfach mal zum Kaffeekränzchen oder zum Kindergeburtstag machet, der Wow-Effekt ist euch sicher 🙂

IMG_1663

Zutaten für die Muffins:

  • 90g weiche Butter
  • 80g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 5 EL Milch

IMG_1654

Ihr braucht:

  • Fondant für das Kleid (Farbe nach Wunsch)
  • Fondant für die Blümchen
  • einen kleinen Herzausstecher
  • einen runden, gewellten Ausstecher in 2 Größen
  • einen Blümchenausstecher
  • einen Zahnstocher oder Schaschlikspieß

Zubereitung:

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren, Eier zugeben. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit Milch unterrühren. Teig in eine Muffinform geben (belegt mit Papierförmchen) und im vorgeheizten Ofen bei 180°C 20 Minuten backen und auskühlen lassen.

Mit einem Herzausstecher ein Herz aus Fondant ausstechen und das untere Drittel abschneiden.

IMG_1657Mit dem gewellten Ausstecher in 2 Größen für jeden Muffin zwei „Kleidchenteile“ ausstechen.

IMG_1660Jetz kommt der Zahnstocher in Spiel: Jede Kleidchenschicht mit Bewegungen nach links und Rechts ausdünnen und wellig machen.

IMG_1661Die Kleidchenteile dann auf den Muffin setzen (zuerst das größere Teil mit etwas Wasser bepinseln und dann das kleinere darauf setzen).

IMG_1662Das Fondant-Herz unten mit Zuckerkleber oder Wasser (oder Zuckerguss, so wie bei mir) einstreichen und auf die Kleidchenschichten setzen. Nun noch die Blümchen drauf – fertig!

IMG_1664Sehen sie nicht entzückend aus? Also mir hat das Backen und Modellieren großen Spaß gemacht und ich hoffe, euch beim Nachmachen auch 🙂 Wie immer würde ich mich sehr über Kommentare oder Bilder eurer Backkunst freuen!

Liebe Grüße,
eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.