0

Ich packe meinen Koffer und nehme euch mit nach… London!

Habe ich euch schon erzählt was für ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk ich von meiner Tochter bekommen habe? 5 Tage London im März! Ein Traum, oder? Sie wusste dass London schon lange ganz oben auf meiner Liste von Städten stand, die ich gerne besuchen möchte. Ich habe geweint – vor Glück natürlich 🙂 Und dann war der März schon da, wir packten unsere Koffer und flogen nach London. Ach ja, das war dann auch mein erster Flug! Wir flogen von Frankfurt Hahn nach London Stansted und waren in nur 55 Minuten da. Mit einem kleinen Shuttlebus fuhren wir in die Innenstadt Londons und bezogen unser Doppelzimmer in einem kleinen Guesthouse. Das (einzig) gute an dem Guesthouse war seine Lage: direkt an der Baker Street! Sherlock Holmes lässt grüßen 🙂 Und auch Madame Taussauds war gleich um die Ecke, sodass wir uns alle möglichen bekannten Persönlichkeiten aus Wachs noch am ersten Abend ansahen:

Sherlock_Clooney Continue reading

0

Ich packe meinen Koffer und nehme euch mit nach… Wien

IMG_5054Wien stand immer ganz oben auf meiner Liste von Städten, die wir unbedingt besuchen sollten. Gelegenheit dazu hatten mein Mann und ich dann im letzten Jahr. Als ich erfahren habe, dass eine sehr gute Freundin aus meinen Studententagen (und unsere Trauzeugin), von der ich lange Zeit nicht wusste wo sie ist, im Wien lebt, war die Idee geboren. Sie fand die Idee ebenso gut und ich denke wir waren beide sehr aufgeregt – 20 lange Jahre hatten wir uns nicht gesehen. Und dann war es so weit! Die Freude war riesengroß – auf beiden Seiten. Wir hatten uns so viel zu erzählen! Abgemacht haben wir, dass mein Mann und ich in den 2 Tagen zwar viel von Wien sehen sollten, aber auch Zeit für die alte Freundin bleiben sollte. Es war dann anstrengend, aber schön! Zuerst stand Schloss Schönbrunn auf dem Plan… Continue reading

0

Unser Garten an einem Spätsommertag, oder: Den Augenblick festhalten

IMG_7072

Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten.
Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte.
Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge.
Mario Cohen

Continue reading

0

Wieso Cuplovecake letzte Woche nicht erreichbar war

Es war eine harte Woche. Ich habe gebacken, dekoriert, fotografiert, mich gefreut, das mit euch zu teilen – und konnte dann meine Webseite nicht mehr erreichen. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass es einen massiven Schaden in dem Rechenzentrum gab, in dem der Server von Cuplovecake steht. Hinzu kam, dass der Verantwortliche sich nicht in Deutschland befand und nicht gleich reagieren konnte. Am Wochenende jedoch hat er sich sehr bemüht, den Schaden zu reparieren (vielen Dank, Jan) und so ist Cuplovecake heute wieder da. Zusätzlich haben wir einige Änderungen vorgenommen, sodass beim nächsten Mal, wenn es technische Probleme gibt, Ausweichmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Ich bin also guter Dinge, dass mein Blog zukünftig nicht mehr für eine Woche verschwindet und mache mich nun an die Arbeit, die Artikel über das Gebackene der letzte Woche nachzuholen.