Behind the Scenes: Hereinspaziert in meine Landküche!

Ich habe hin und wieder ja schon mit dem Gedanken gespielt, euch meine Küche zu zeigen, sozusagen einen Blick hinter die Kulissen meines Bloggerinnendaseins 🙂 Als ich dann bei Steph vom Kleinen Kuriositätenladen auf dieses Event gestoßen bin, entschied ich mich spontan dazu, mitzumachen. Ich öffne euch also nun die Tür zu meiner persönlichen Traumküche im Landhaus-Stil und zeige euch wie meine Blogarbeit aussieht. Anfangen will ich mit einer Torte, die ich extra für diese Gelegenheit gebacken habe: Eine leckere Rhabarber-Krümeltorte. Das Rezept kommt dann zum Schluss 🙂

IMG_2291

Also, herzlich Willkommen ihr Lieben! Das Schild an der Tür habe ich selber gemacht, es weist uns den Weg. Ich mag es, dass meine Küche offen ist zum Ess- und Wohnzimmer, so habe ich immer die Möglichkeit, während des Kochens und Backens mit Gästen zu kommunizieren.

IMG_2295Als wir vor zwölf Jahren das Haus gebaut haben, war eines von Anfang an klar: Eine große Küche muss her! In den Mietwohnungen vorher hatten wir immer kleine Küchen, wo nur wenig Platz war zum Kochen, Sitzen, Essen usw. Lange mussten wir im neuen Haus dann auf die neue Küche warten (ganze 20 Tage!), aber es hat sich gelohnt. Es ist genau das was ich mir vorgestellt hatte und die Umgebung muss schließlich passen um mit Leidenschaft kochen zu können!

IMG_2263Die Küche ist groß und hell, eine Mischung aus modern, Landhausstil und mediteran, und mit allem ausgestattet was man so braucht: Herd, Mikrowelle, Kühlschrank, Spülmaschine, Kaffeemaschine usw. Besonders gern habe ich meine graue Villeroy & Boch Keramikspüle, meine Kochinsel in der Mitte (die im Nachhinein dazu kam) uuund natürlich – meine knallrote KitchenAid!

IMG_2268Die KitchenAid war ein Weihnachtsgeschenk meines Mannes. Ich hatte vorher immer mal fallen lassen, dass ich sie gerne hätte, aber ich stieß immer auf taube Ohren (dachte ich)! So war ich allerdings umso überraschter von dem Geschenk (und wer sagt eigentlich, dass Männer nicht zuhören können? :). Die KitchenAid ist jedenfalls ständig in Betrieb und vor kurzem gönnte ich mir auch den passenden Eiszubereiter.

IMG_2270Weiter gehts im Esszimmer: Vor ein paar Monaten haben wir es neu gestrichen und dekoriert (hier der Blogpost), und haben im Vergleich zu den anderen Räumen im Haus, in denen die Farben Orange, Dunkelrot und Grün dominieren, mal mit ganz anderen Farben gearbeitet. Hier herrschen Lila, Braun und Grau, und es ist genauso geworden wie ich es mir vorgestellt hatte. Der Esstisch bietet Platz für 8 Personen, man kann ihn aber auch mit einer weiteren Platte erweitern, sodass bis zu 14 Personen Platz nehmen können. Auf dem Tisch mache ich meist meine Fotos, es sei denn das Wetter ist gut, dann natürlich draußen im Garten!

IMG_2273Auf dieser Kommode fanden alle (bis auf einen) meiner bisherigen Sweet Tables Platz, acht an der Zahl 🙂 Außerdem ist darin genug Raum für Geschirr, Besteck und Deko. Wir haben sie in weiß gestrichen und mit neuen Schubladenknopfen verschönert.

10487817_543069469138385_2026793540_n

Die Gartenhütte ist neben der Küche mein Lieblingsplatz. Die meisten Menschen bewahren darin wohl Gartenutensilien oder Geräte auf, ich habe jedoch meinen Mann überredet, daraus einen Traum in Weiß, Rosa und Mintgrün zumachen 🙂 Hier steht alles was ich zum Backen und Dekorieren brauche: Tortenplatten, Teller, Tassen, Tücher, Cupcakes Wrapper, Schälchen und noch mehr. Obwohl meine Küche ja nicht gerade klein ist, ist dort viel zu wenig Platz für alles was ich mit den Jahren so angesammelt habe! Die Malerei an der Wand ist ein Werk meines Mannes, das ich wunderschön finde.

IMG_2282Die Schubladen sind voll mit Krimkrams aller BackArt 🙂

IMG_2279Auf dem kleinen Regal in der Ecke steht nur eine klitzekleine Auswahl meiner Backbücher (hm, vielleicht rund 150?), die im ganzen Haus verteilt sind – man weiß schließlich nie wann man plötzlich ein Rezept braucht 🙂

10501396_543073979137934_241946828_nDas sind die Plätze im Wohnzimmer, an denen ich meine Artikel schreibe, auf E-Mails antworte und ganz viele nette Blogger und Bloggerinnen kennen gelernt habe. Am liebsten kuschel ich mich mit Laptop aufs Sofa und schaue nebenbei fern, selten benutze ich aber auch meinen kleinen Schreibtisch (der sich im Großen und Ganzen aber als Fehlkauf erwiesen hat). Was solls, er sieht auch so nett aus 🙂

10515776_543178465794152_1937970152_oAuf meine Canon EOS 1100D habe ich eine Weile gespart und was soll ich sagen: Es hat sich absolut gelohnt – eine bessere Kamera kann ich mir gar nicht vorstellen und ich finde man sieht das auch an meinen Bildern. Im letzten Jahr kam ein Canon SPEEDLITE 430EX II Blitzgerät dazu. Somit brauche ich keine Lampen, Zeltwürfel oder ähnliches – ich kriege tolle Fotos hin, ohne allzu sehr auf die Lichtverhältnisse achten zu müssen!

10480158_543073475804651_1355687612_oIm Sommer wird aus unserem Garten ein zweites Wohnzimmer, dort werden dann auch alle Fotos gemacht. Ich liebe unseren mediteranen Garten mit all den kleinen und großen Pflanzen – klar, sie verlangen Zeit, Geduld und gaaanz viel Arbeit, aber die nehme ich gerne in Kauf.

IMG_2276Ein Bild von meinem kleinen Kräutergarten will ich euch auch nicht vorenthalten. Und weil er auf einer Blumentreppe steht, braucht er nur ganz wenig Platz. Zurzeit habe ich Rosmarin, Salbei, glatte Petersilie, Oregano, Basilikum und 2 Sorten Minze im Angebot und damit ist die Kräuternachfrage gedeckt 🙂

IMG_6397

Zum Schluss noch das Rezept für diese himmlisch leckere Rhabarber-Krümeltorte:

Ihr braucht:

  • ca. 400g Rhabarber
  • 250g Mehl
  • 1 Ei
  • 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 100g kalte Butter

Zum Bestreuen:

  • 3 EL Zucker
  • etwas Butter

Zubereitung:

Mehl in einen Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Ei, Zucker und Vanillezucker zugeben. Butter in kleinen Flöckchen darauf geben und langsam mit der Hand alle Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Kalt stellen. Eine Springform (24cm, mit Backpapier belegt) mit etwa 2/3 des Teiges belegen. Rhabarber putzen, schälen und in etwa 2cm lange Stücke schneiden. Rhabarberstücke auf dem Boden verteilen. Aus dem restlichen Teig Krümel machen und über die Rhabarberstücke geben. Alles mit 3 EL Zucker bestreuen und mit einigen Butterflöckchen bedecken. Die Torte im vorgeheizten Ofen bei 160°C 30-40 Minuten backen.

IMG_6400

Tipp: Nehmt die doppelte Menge an Zutaten, um den Kuchen auf einem Backblech zu backen.

Behind the Scenes vom 01.06.-30-06-2014
Ich hoffe es hat euch gefallen bei mir! Stephs Blogevent dauert noch bis Ende Juli, vielleicht habt ihr ja auch noch Lust mitzumachen 🙂

Bis bald ihr Lieben,
Eure Jadranka

6 thoughts on “Behind the Scenes: Hereinspaziert in meine Landküche!

  1. Bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen – wunder-, wunderschön!

    Herzliche Gratulation dazu, so würde ich auch gerne wohnen 🙂

    Liebe Grüße,

    Martina

    • Liebste Martina, vielen Dank für deine lieben Worte und willkommen auf meinem Blog 🙂 ich hoffe du findest auch das ein oder andere Rezept, das dir gefällt.

      Liebe Grüße, Jadranka

  2. Egal was ich gesehen habe, es war alles Traumhaft.
    Angefangen bei der Küche über den bezaubernden Essbereich bishin zum Garten und der Terrasse. Du lebst echt in einem Paradies.

  3. Ohhh was für ein schöner Blick hinter die Kulissen! Ich finde es ja immer total spannend, Mäuschen bei anderen Bloggern zu spielen. Da sieht man, wie unterschiedlich Menschen doch eingerichtet sein können. Landhaus ist zum Beispiel überhaupt nicht meins und ich persönlich würde mich nicht so einrichten, aber bei dir ist es wundervoll und stimmig. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie du deine Leckereien in dieser tollen Küche zauberst. Eine Kücheninsel – davon träume ich ja auch noch ;-).
    Liebe Grüße, Daniela

    • Liebe Daniela,

      Vielen Dank für das Kompliment 🙂 Klar, ich finde den Einrichtungsstil anderer Menschen oft auch total spannend und schön, obwohl es nicht meinem Stil entspricht. Und mit der Kücheninsel habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt 🙂 ist schon schön, zusätzlicher Platz und auf der anderen Seite kann immer jemand sitzen und zusehen 🙂

      Liebe Grüße und alles Gute für Dich und deine kleine ullatrulla 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.