Rezepte aus der Heimat: Ustipci oder Teig-Kissen

Was in Deutschland Brötchen sind, sind in meiner Heimat Bosnien und Herzegowina die „Teig-Kissen“ (uštipci; laut Wörterbuch „Krapfen“, aber die kenne ich wieder anders)! Man isst sie zum Frühstück oder Abendbrot, und auch als Pausensnack machen sie eine gute Figur (auch wenn sie nicht gerade wenig fettig sind). Ich erinnere mich noch sehr gut an meine Kindheit, und wie herrlich unsere Küche gerochen hat wenn es diese kleinen Köstlichkeiten gab. Natürlich backe ich sie noch immer: mindestens einmal pro Woche!

IMG_9953


Ihr braucht dafür:

  • 1 Ei
  • 250ml Milch
  • 180g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Ei mit der Gabel leicht schlagen. Milch erwärmen (lauwarm, nicht heiß) und zum Ei geben. Mit einem Schneebesen leicht verrühren. Mehl und Backpulver mischen, zugeben. Zum Schluss den Teig nach Geschmack salzen. Öl in einem Topf heiß werden lassen. Es muss so viel Öl rein (ca. 3-4cm) dass die Teig-Kissen darin richtig schwimmen beziehungsweise frittiert werden können. Mit einem Esslöffel Teig nehmen und ins heiße Öl geben. Solange backen bis sie gold-gelb geworden sind. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

IMG_9947Die Teig-Kissen kann man mit Schinken und Käse belegen, mit Creme fraiche oder Schmand essen, oder mit Nutella oder Marmelade genießen! Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wir essen sie am liebsten zuerst pur oder mit Schmand, und dann mit Nutella oder Ahornsirup. Dazu eine Tasse warmer Milch – herrlich!

IMG_9951All denen, die das ausprobieren wollen, wünsche ich viel Spass!
Eure Jadranka

9 thoughts on “Rezepte aus der Heimat: Ustipci oder Teig-Kissen

  1. Hi!
    Sie schmecken grandios!!!
    Aber ich glaube irgendwas mache ich falsch, mein Teig ist immer recht flüssig, dadurch ist es schwieriger, den Teig ins heiße Öl zu befördern.
    Gibt es einen Tipp?
    Liebe Grüße
    Ana

    • Hallo Ana! Mein Teig ist so wie ich aufgeschrieben habe perfekt! Füge einfach noch etwas Mehl bei, an Geschmack wird sich dadurch nichts ändern 🙂
      Liebe Grüße

  2. Oh mein Gott, was ist das für ein schlechtes Rezept? So wie man es machen soll ist der Teig komplett flüssig. Einfach in den heißen Topf reinschütten oder wie? Unmöglich zu machen. Nicht nachmachen, habe damit nur Mehl verschwendet.

    • Hallo Kenan – erstmal: Nur weil es bei dir nicht geklappt hat, musst du hier nicht so rumstänkern. Ich mache dieses Rezept genau so seit Jahrzehnten, und es hat noch immer geklappt und genauso ausgesehen, wie auf dem Foto. Ich weiß nicht was bei dir schief gelaufen ist, und finde es schade, aber das ist eine Plattform für freundlichen Austausch – gern auch Kritik, wenn sie sachlich formuliert wird. Ich stelle in den nächsten Tagen ein Video bei Instagram online (@_cuplovecake), auf dem ich die Teigkissen mache. Schau gerne vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.