Lachs-Tarte

Hallo zusammen!

Halloween ist schon vorbei und wir machen ganz große Schritte in Richtung Weihnachten. Ich habe schon jetzt sehr viele Pläne für Weihnachten, aber das alles kann noch bisschen warten. Die farbenprächtige Natur begeistert uns noch immer mit ihrem gelb-roten Kleid, aber auch mit tollen Früchten, Gemüse und Weinen. Die ersten Novembertage sind leider kühl und verregnet… was könnte einem bei diesem trüben Regenwetter die Laune verbessern? Meine Lachs-Tarte natürlich! 🙂
IMG_9368

Zubereitet mit Tomaten aus dem eigenen Garten ist diese Tarte sehr lecker und schnell zu machen. Für eine Tarteform (30cm) braucht ihr:

Für den Teig:

  • 125g Quark
  • 5 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Salz

Für den Belag:

  • 250g TK Lachsfilet
  • 3-4 EL Basilikumpesto (aus dem Glas)
  • 10 Stück Kirschtomaten
  • 1 Pck. Mini-Mozzarellakugeln
  • 200g Ricottakäse
  • 100g Creme fraiche
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig Quark, Öl und Milch verrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen, zufügen. Kneten bis es ein glatter Teig entsteht. In Klarsichtfolie wickeln und kalt stellen.

Lachs kalt abspülen, trockentupfen und in breite Streifen schneiden. Mit Pesto bestreichen und kalt stellen. Tomaten und Mozzarellakugeln halbieren. Ricotta, Creme fraiche, Speisestärke und Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Teig auf der bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, in eine gefettete Tarteform geben. Lachsstücke sternförmig darauf legen. Tomaten- und Mozzarellastücke verteilen und Eier-Ricotta-Masse zugießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 35 Minuten backen. Mit Basilikumblättern oder Thymianzweigen dekorieren. Die Tarte warm servieren.

IMG_9378

***

IMG_9348

Die Tarte ist eine tolle Lösung wenn ihr Besuch erwartet. Man kann sie zubereiten bevor die Gäste da sind und dann noch nur backen, aus dem Ofen nehmen und sich ganz gemütlich mit an den Tisch setzen und genießen! Ich wünsche einen gemütlichen Sonntag und guten Start in die neue Woche:)

Liebe Grüße
Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.