Avocado-Limetten-Cheesecake

Hallo ihr Lieben!

Meine Tochter hat letztens in Berlin einen Avocado-Cheesecake gegessen und wollte unbedingt auch mal einen machen. Mein Geburtstag war da die passende Gelegenheit 🙂 Laut Rezept sollte es eine 20cm Torte werden, das hat aber vorne und hinten nicht gepasst. Wir haben am Ende einen 24cm Tortenring benutzt und die Torte wurde etwa 4cm hoch. Allen hat sie sehr gut geschmeckt, sie ist sehr cremig und man schmeckt – und das ist auch der Knackpunkt – ein wenig Avocado. Zu wenig, fanden wir. Nächstes Mal werden daher zwei Avocados genommen. Also, je nachdem wie stark ihr den Geschmack haben wollt, nehmt eine oder zwei Avocados!

Hier also die Zutaten:

Für die Creme:

  • 300 g Frischkäse
  • 400 ml Sahne
  • 1 reife Avocado
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Limettensaft (halbe Limette)
  • Abrieb von 2 Limetten
  • 1 Pck. Gelatinepulver (entspricht 9 g)

Für den Keksboden:

  • 200 g Kakao-Butterkekse
  • 125 g Butter

Die Hälfte der Sahne (200 ml) in einem kleinen Topf erhitzen. Das Gelatinepulver mit einem Schneebesen unterrühren und kurz aufkochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Falls sich zwischenzeitlich eine dünne Schicht auf der Sahne bildet, mit dem Schneebesen kurz durchrühren. Genauso gut könnt ihr auch Blattgelatine nehmen, haben wir auch gemacht.

Kakao-Butterkekse in einer Schüssel fein zerbröseln. Anschließend die Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen und zusammen mit den Kekskrümmeln gut vermischen und verkneten. Den Boden des Tortenrings mit Backpapier belegen. Dann die Keksmasse in die Form drücken (nur den Boden, nicht an den Seiten). Für 10 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Währenddessen von zwei Limetten die Schale abreiben und mit 3 EL Limettensaft zur Seite stellen. In einer Schüssel Frischkäse, die restlichen 200 ml Sahne, Zucker, Limettenabrieb und Limettensaft zu einer cremigen Masse verquirlen.

Avocado längs halbieren, Kern lösen und Fruchtfleisch in einem hohen Gefäß fein pürieren. Anschließend zur Frischkäse-Creme geben. Die mittlerweile abgekühlte Sahne-Gelatine ebenfalls in die Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren. Die Avocado-Limetten-Creme in den Tortenring füllen, glatt streichen und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Am besten über Nacht. Dekoriert haben wir mit kleinen Oblaten-Blümchen, die ich aus Bosnien mitgebracht habe und einem Häschen und einer Ente aus Zucker. Am dritten Tag war die Torte wegen der Avocado ein wenig braun, hat aber immer noch sehr gut geschmeckt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.