Gemüse-Wraps mit Putenbrust, Babyananas und Schmelzkäse

Hallo ihr Lieben!

Die Idee, Sandwiches mit Tortillas zu kreuzen, kam aus den USA längst nach Europa und macht seitdem Sandwich, Stulle & Co. Konkurenz. Wraps sind der ideale Snack für die Schule oder das Büro, für ein Picknick mit Freunden oder eine spontane Gartenparty. Die Tortillafladen kann man selber machen oder kaufen. Ich kaufe meistens leckere Mehrkornwraps mit Leinsamen, habe mir aber vorgenommen, demnächst selber welche zu machen und das Rezept mit euch zu teilen. Heute gibt es einen Vorschlag, wie ihr köstliche Wraps mit fertig gekauften Tortillafladen machen könnt!

Für 4 Wraps braucht ihr:

  • 4 Tortillafladen
  • 200g Schmelzkäse mit Kräutern
  • 80g Putenbrustaufschnitt
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Babyananas
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 saure Minigurken
  • 1 Römersalatherz

Zubereitung:

Zuerst Babyananas schälen, den Strunk entfernen und längs in Scheiben schneiden. Paprika waschen, vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden (mit einem Sparschäler klappt das ganz gut!). Gurken schälen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

Römersalat putzen, Blätter ablösen und waschen. Tortillafladen nebeneinander legen und mit dem Schmelzkäse bestreichen. Nacheinander mit Salatblättern, Putenbrustaufschnitt, Ananas, Gurke und Paprika belegen, salzen und pfeffern und aufrollen (dabei das untere Ende umklappen!). Nach Wunsch in Papier wickeln (ich habe weißes Backpapier genommen), mit Küchengarn zusamenbinden und servieren.

Wraps schmecken warm wie kalt sehr lecker, sind schnell zubereitet und brauchen keine bestimmten Zutaten sondern können nach Lust, Laune und Geschmack belegt werden.

Lasst es euch schmecken!
Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.