Ostereier mal anders: Wachs-Ostereier

Meine Kindheit war sehr schön, und ich erinnere mich immer gern an Ostern. Meinte Tante hat mir damals immer wunderschön bemalte, bunte Eier mitgebracht, aber erst Jahre später wusste ich wie wertvoll sie waren 🙂 Sie hatte sie stundenlang in mühenvoller Kleinstarbeit hergestellt, nur um mir und meiner Schwester eine Freude zu machen. Wir mochten aber lieber „normale“ bunte Eier, weil man die nach Lust und Laune zerstören konnte – Kinder halt.

Schon lange spiele ich mit dem Gedanken, selbst mal Eier mit Wachs zu verzieren und nun habe ich mich endlich getraut 🙂 Hier also meine Wachseier:

IMG_1520

Ihr braucht dazu:

  • ausgeblasene, weiße Eier
  • Essig
  • einen Zweig und eine Stecknadel mit Metallkopf
  • Reste von Kerzenwachs
  • einen gebogenen Löffel
  • einen Behälter mit Reis oder Sand gefüllt
  • eine Kerze
  • Eierfarben in Rot, Gelb, Grün und Blau (oder nach Wunsch)
  • 4 Gläser
  • Küchenpapier

IMG_1516

Zuerst werden die Eier ausgepustet und mit Essig eingerieben. Eierfarben vorbereiten und das „Arbeitsgerät“ zum Wachsmalen herstellen. Dazu einen dünnen Zweig aussuchen und die Stecknadel mit der Spitze voran hinein stecken. Das sieht dann so aus:

IMG_1517

In ein Glas Reis oder Sand füllen, den Löffel so verbiegen dass die Kerze gut darunter passt und sie in das Glas stecken. Von der Kerze ein bisschen Wachs abschneiden und in den Löffel geben. Die Kerze anmachen und so hinstellen, dass das Wachs im Löffel schmilzt.

IMG_1518

Jetzt muss schnell gearbeitet werden. Den Stecknadelkopf ins heiße Wachs tauchen und dann schnell auf die Eierschale malen, damit das Wachs dort fest wird. Vorher müsst ihr euch natürlich ein Muster ausdenken und vielleicht ganz vorsichtig mit einem Bleistift auf dem Ei vorzeichnen. Wenn das Wachsmuster fertig ist, das Ei mit Hilfe eines Löffels in die Farbe tauchen für ca. 5 Minuten und danach auf einem Küchentuch 2 Stunden abtropfen und trocknen lassen.

IMG_1527***

IMG_1519

Danach kann man die Wachszeichnungen über der Kerze erhitzen und mit einem Küchenpapier abwischen oder aber das Wachs auf der Eierschale lassen, dann wirken die Motive wie ein Relief.

IMG_1522

Es ist gar nicht mal so einfach diese kleinen Kunstwerke herzustellen, weil man auf den weißen Eiern nur sehr schwer das farblose Wachs erkennen kann und so beim Bemalen oft gar nicht mehr weiß wo man gerade ist. Ich finde aber es lohnt sich trotzdem!

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.