Nachgemacht: Zitroneneis

Meine KitchenAid habe ich schon seit 4 Jahren und verliebt in sie bin ich noch immer, genauso wie am ersten Tag! Damals war sie ein Weihnachtsgeschenk von meinem Mann, eines der schönsten die man sich wohl vorstellen kann wenn man so gern backt wie ich. Normalerweise ist die KitchenAid ja ziemlich teuer, aber meine war im Angebot, mit ganz vielen zusätzlichen Teilen 🙂 Besonders gefreut habe ich mich über meine große Glasschüssel, die viel schöner aussieht als die übliche aus Metall. Also, seit 4 Jahren nun ist meine KitchenAid ständig im Einsatz. Im letzten Sommer bin ich zufällig auf ein Zusatzteil gestoßen, mit dem man Eis machen kann, und da konnte ich nicht nein sagen. Aber jetzt kommts: ich habe es seitdem noch nie benutzt. Fragt nicht warum, ich weiß es auch nicht. Ich mache viel zu selten Eis, obwohl meine ganze Familie total auf Eis steht! Letztens entschied ich dann, das zu ändern und präsentiere euch heute das Ergebnis: eine himmlisch schmeckende Kreation von meiner Freundin Svetlana 🙂 Sie hat zwar kein Blog, aber eine wunderschöne Seite bei Facebook, die Süße Harmonie heißt. Es lohnt sich sie zu besuchen und besonders aufmerksam muss man sich ihre Fondanttorten anschauen, die wahre Kunstwerke sind. Also, nach ihrem Rezept habe ich, genau passend bei der Hitze die im Moment wieder herrscht, Zitroneneis gemacht. Ich stehe ja total auf Zitronen und dieses Eis ist genau mein Fall!

IMG_7616

Das Eis ist einfach in der Zubereitung (keine Sorge, ihr braucht nicht mal die KitchenAid Eismaschine!), sehr cremig und sehr, sehr lecker. Svetlanas Rezept ist eines der besten die ich je ausprobiert habe, und ich muss gestehen ich habe es auch diesmal ohne Eismaschine zubereitet 🙂 Nächstes Mal kommt sie aber auf jeden Fall zum Einsatz! Wenn ihr Lust habt auf Eis, hier das von mir leicht abgewandelte Rezept:

Zutaten:

  • 300ml Sahne
  • 200g saure Sahne oder Creme fraiche
  • 120g Puderzucker
  • Saft von 4 Zitronen
  • geriebene Schale von 2 Zitronen (nach Wunsch)

Zubereitung:

Zuerst Sahne mit Puderzucker steif schlagen. Dann saure Sahne oder Creme fraiche, Zitronensaft und nach Wunsch Zitronenschale zugeben und unterrühren (mit einem Löffel!). Die Masse in einen Plastikbehälter füllen und für einige Stunden kalt stellen. Um zu verhindern dass sich Eiskristalle bilden, alle zwei Stunden kurz umrühren. Das wars 🙂 Mit einem Eislöffel Kugeln ausstechen, schön anrichten und genießen.

IMG_7614Die schönen Eisbecher habe ich bei TK Maxx gefunden und konnte nicht widerstehen. Die gab es im Viererpack, in verschiedenen Farben und mit passenden Löffeln dazu, für wenig Geld. Das war mein Schnäppchen des Tages und die Eiskügelchen sehen umwerfend aus, oder?

IMG_7620Also liebe Svetlana, vielen Dank für das tolle Rezept 🙂 Nach ein paar Tagen Regen meldet sich der Sommer zurück und ihr könnt ihn mit diesem cremig leckeren Eis genießen. Sicherlich schmeckt es auch hervorragend mit all den anderen Früchten die man im Augenblick kaufen kann!

Ich wünsche euch einen angenehmen Start ins Wochenende, habt es fein ihr Lieben und genießt die Sonne!
Eure Jadranka

2 thoughts on “Nachgemacht: Zitroneneis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.