Getestet: Mini Morsel Set und ein Rezept für kleine Thunfisch-Pasteten mit Sesam

In diesem Artikel nutze ich Produkte, die mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Mehr dazu lest ihr hier.

Ich habe schon länger keinen Produkttest gemacht, aber heute ist es wieder soweit. Die Firma Lakeland hat mir ein ganz tolles Produkt zugeschickt: das My Kitchen Mini Morsel Set! Es besteht aus einer Mini-Muffinform und einem kleinen Teigstampfer aus Holz. Dem Hersteller zufolge ist dieses Set super geeignet für kleine Quiches, Obsttörtchen und eben Muffins. Da ich euch hier ja schon einige Rezepte für Muffins oder Quiches vorgestellt habe, wollte ich mit dieser etwas anderes machen – etwas, das ich schon lange machen wollte aber bisher nicht geschafft hatte: Kleine Thunfisch-Pasteten mit Sesam! Ich wusste sofort dass die Lakeland Form einfach perfekt dafür geeignet war.

IMG_5059

IMG_5937***

IMG_5941

Für 48 kleinen Pasteten braucht ihr:

  • 300g Mehl
  • 100ml Wasser
  • 150g Butter
  • 150g Sesam
  • 1-2 TL Salz
  • 1 Pck. Backpulver

Für die Thunfischcreme:

  • 1 Dose Thunfisch (Abtropfgewicht 150g)
  • 100g Butter, zimmerwarm
  • 1-2 gekochte Kartoffeln
  • Saft 1/2 Zitrone
  • etwas Salz

Zubereitung:

Für die Körbchen Butter schmelzen und mit Wasser mischen. Mehl und Backpulver vermischen, zusammen mit dem Sesam in die Butter-Wasser-Mischung geben und zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig mit den Händen Kugeln formen, in die ungefettete Muffinform geben und mit dem Teigstampfer rein drücken. Die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 180°C ca. 20 Minuten backen, bis die Körbchen eine schöne helle Farbe kriegen. Herausholen und abkühlen lassen.

IMG_5952

In der Zwischenzeit Thunfischcreme zubereiten. Dafür Thunfisch gut abtropfen lassen (ihr könnt Thunfisch in Öl oder in eigenem Saft nehmen!) und in eine Schüssel geben. Kartoffeln weichkochen, abtropfen lassen und zusammen mit Butter zufügen. Mit einem Mixer solange rühren bis eine glatte Creme entsteht. Zum Schluss Zitronensaft unterrühren und mit Salz abschmecken. Die Creme in einen Spritzbeutel geben und dekorativ auf die Körbchen spritzen. Mit Petersilie dekorieren und servieren.

IMG_5954

Die kleinen Häppchen eignen sich hervorragend für Gäste, sind raffiniert und sehr fein im Geschmack, im Nu zubereitet und schmecken einfach himmlisch 🙂 Statt Sesam könnt ihr auch Leinsamen nehmen, das schmeckt auch klasse.

IMG_5964

Fazit:

Ich bin sehr froh dass ich diese tolle Form ausprobieren durfte. Sie ist qualitativ sehr hochwertig und man braucht sie nur ein bisschen oder gar nicht zu fetten. Meine Körbchen kriegte ich ganz leicht aus der Form heraus und sie sind ganz geblieben. Der Teigstampfer ist super praktisch, um ruckzuck Mulden in den Teig zu machen. So sind sie gleichmäßig, und die kleinen Häppchen lassen sich nach Belieben mit herzhaften oder süßen Cremes füllen. Auch beim reinigen hatte ich nicht viel zu tun – beides war mit wenig Spülmittel und Wasser schon sauber, weil kaum Teigreste daran klebten. Ich bin mit meiner Form also sehr glücklich und finde auch das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen – kauft man die Form und wäre nicht zufrieden, könnte man sie bei Lakeland auch einfach zurückschicken und kriegt das Geld zurück.

Ich bedanke mich ganz herzlich dass ich die Form ausprobieren durfte und wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche!
Eure Jadranka

4 thoughts on “Getestet: Mini Morsel Set und ein Rezept für kleine Thunfisch-Pasteten mit Sesam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.