DIY: Ostereier im Vintagestyle

Hallo ihr Lieben!

Wenn ihr wie ich auf Shabby Chic oder Vintage steht, dann habe ich eine tolle Bastelidee für euch. Ostern steht vor der Tür und statt jedes Jahr etwas neues zu kaufen, bastel ich mir lieber etwas schönes. Sind meine verzierten Styroporeier nicht wunderschön?

Ich bin eine Tortentante – also habe ich alles da, was man zum Dekorieren mit Fondant braucht. Für diese Bastelidee braucht ihr kleine Fondantmoulds aus Silikon, die man zum Beispiel im Internet für kleines Geld bestellen kann. Außerdem braucht ihr Modelliermasse (Fimo), Styroporeier, Kleber und Acrylfarbe (oder eine andere, nach Wunsch). Irgendwie hat es sich eingeschlichen, dass ich Holzkleber für alles mögliche benutze, so auch hier. Bestimmt könnt ihr auch anderen Kleber nehmen, aber mit Holzkleber geht es auch sehr gut.

Als erstes die Modelliermasse in die gewünschte Silikonmould drücken und vorsichtig herausholen.

Das Motiv mit dem Kleber sofort auf das Ei kleben, vorsichtig andrücken und 1-2 Minuten festhalten. Das macht ihr mit all euren Eiern. Ihr könnt ein Motiv draufkleben oder zwei gegenüber oder mehrere, wie ihr eben mögt.

Die beklebten Eier am besten über Nacht gut trocknen lassen. Am nächsten Tag mit Farbe bepinseln, nochmal trocken lassen – fertig! Für die mintfarbenen Eier habe ich Acrylfarbe genommen, für die Grauen eine spezielle Farbe mit Zementeffekt.

In einer silbernen Schale sind die Eier ein richtiger Blickfang auf dem Esszimmertisch. Und sie sind auch zum Aufhängen geeignet 🙂 Dafür einfach mit der Heißklebepistole eine Kordel oder Schleife auf das Ei kleben! Die Styroporeier sind leicht, können ohne Probleme an dünnen Zweigen hängen und sehen wundervoll aus.

Eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.