Bärlauch-Quark-Strudel

Heute habe ich einen tollen Vorschlag aus der Kategorie *Frühlingszeit ist Bärlauchzeit* für ein schnelles, vegetarisches Mittagessen! Besonders schnell seid ihr, wenn ihr einen fertigen Strudelteig nehmt, aber mit etwas mehr Zeit kann man den natürlich auch selber machen. Ich hatte nicht so viel Zeit und hab daher einen fertigen genommen.

IMG_1472
Zutaten für die Füllung:

  • 500g Magerquark
  • 200g Bärlauchblätter
  • 2 Zwiebeln (fein gehackt)
  • 60g Butter
  • 3 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 100g Kartoffeln (gekocht und passiert)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 100g Schmand oder Creme fraiche
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für den Guss:

  • 100ml Milch
  • 1 Ei
  • Salz

Zubereitung:

Für die Füllung gehackte Zwiebeln in heißer Butter dünsten, vom Herd nehmen. Passierte Kartoffeln, gedünstete Zwiebel, Quark, klein geschittenen Bärlauch, Eier, Schmand, klein gehackten Knoblauch und Gewürze in einer Schüssel mischen. Mehl unterrühren. Strudelteig ausrollen. Ein Backblech mit Butter bepinseln und 2-3 Strudelblätter drauf legen. Mit 1/3 der Füllung bestreichen. Noch 2 Mal wiederholen und zuletzt die restlichen Strudelteigblätter drauf legen. Jetzt ganz vorsichtig versuchen den Strudel zusammenzurollen – wenn das nicht klappt, könnt ihr es auch einfach so lassen und ihn später in Rechtecke schneiden. Den Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 50 Minuten backen.

IMG_1470

Nach der halben Backzeit den Strudel mit Guss übergießen. Hierfür Milch und Eier mit einer Gabel kurz aufschlagen und salzen. Den fertigen Strudel mit Kräutern oder essbaren Blüten garnieren und warm servieren.

Dazu passt ein Blattsalat und Weißwein – lecker!

Guten Appetit wünsch euch eure Jadranka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.